Einsätze

    18.03.2017   18:14

    Sturmfront über Berlin

    Auf Grund einer Sturmfront mit Böen bis 85 km/h musste wetterbedingt der Ausnahmezustand ausgerufen werden. Sechs Freiwilligen Feuerwehren (FF) des Typs „B“ wurden in Absprache mit dem Koordinator als diensthabende Vertreter des Landesbeauftragten der FF in Dienst gestellt.
    Vier Einsatzgruppen des THW unterstützten in der Bearbeitung der wetterbedingten Einsätze.
    In der Leitstelle wurden alle verfügbaren Plätze besetzt und es wurde zentral disponiert.
    In den Direktionen Süd und West wurden insgesamt drei Erkunder temporär in Dienst genommen.

    Eine erste Schadenswelle sorgte besonders im Stadtgebiet südlich einer Linie von Hellersdorf bis Lichterfelde zu einer Einsatzhäufung. Anschließend konnte auch eine hohe Einsatzbelastung in den nördlichen Stadteilen verzeichnet werden. Auch hier lag der Einsatzschwerpunkt in der Bearbeitung von umgestürzten Baumen und losen Bauteilen.

    Nach augenblicklichen Erkenntnissen gab es keine wetterbedingten Notlagen von Personen.

    Während des Ausnahmezustandes wurden insgesamt 402 wetterbedingte Einsätze bearbeitet.

    Fotos: Berliner Feuerwehr, Müller Photographie Berlin

    (bb)

    Einsatz der Höhenrettung Unter den Linden - Müller Photographie Berlin
    Einsatz der Höhenrettung Unter den Linden - Müller Photographie Berlin
    Einsatz der Höhenrettung Unter den Linden - Müller Photographie Berlin

    Abkürzungsverzeichnis

    AAO Alarm- und Ausrückeordnung
    ABC ErkKW ABC Erkundungskraftwagen
    AB Abrollbehälter
    A-Dienst Einsatzleiter A (höherer Dienst)
    B-Dienst Einsatzleiter B (höherer Dienst)
    BF Berufsfeuerwehr
    BFRA Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienstakademie
    BHP Behandlungsplatz
    BSB Brandschutzbereitschaft
    BW Bundeswehr
    CAFS Compressed Air Foam System, System zur Erzeugung von Druckluftschaum
    C-Dienst Einsatzleiter C (gehobener Dienst)
    CSA Chemikalienschutzanzug
    DEKON G Dekontamination von Geräten
    DEKON P Dekontamination von Personen
    DLK Drehleiter mit Korb
    ELW Einsatzleitwagen
    FF Freiwillige Feuerwehr
    FmEW Fernmeldeeinsatzwagen
    FMeMW Fernmeldemesswagen
    FRF First-Responder-Fahrzeug
    Fw Feuerwehr
    FW Feuerwache
    FwA Feuerwehranhänger
    GW Gerätewagen
    HiO Hilfsorganisation
    ITH Intensivtransporthubschrauber
    ITW Intensivtransportwagen (HiO)
    KDOW Kommandowagen
    KLEF Kleineinsatzfahrzeug
    LB Löschboot
    LBD Landesbranddirektor
    LBD-V Ständiger Vertreter des Landesbranddirektors
    LF 16 TS (Z) Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze (und Zusatzbeladung)
    LHF Lösch-Hilfeleistungsfahrzeug
    LHF K Lösch-Hilfeleistungsfahrzeug klein
    LKW Lastkraftwagen
    LNA Leitender Notarzt
    MANV Massenanfall von Verletzten
    MOBAS Mobile Atemschutzstrecke
    MTF Mannschaftstransportfahrzeug
    MZB Mehrzweckboot
    NAW Notarztwagen
    NEF Notarzteinsatzfahrzeug
    NOTF (medizinischer) Notfall
    PA Pressluftatmer. Atemschutzgerät, bei dem die Atemluft in Druckluftflschen mitgeführt wird.
    PTZ Patiententransportzug
    RTB Rettungsboot
    RTH Rettungshubschrauber
    RTW Rettungswagen
    RTW-I Rettungswagen für den Transport von Patientinnen und Patienten mit hochansteckenden Krankheiten
    RTW-S Rettungswagen für den Transport von stark übergewichtigen Personen
    RTW HIO Rettungswagen einer Hilfsorganisation
    RW Rüstwagen / Rettungswache
    SE Serviceeinheit
    SE AF Serviceeinheit Aus- und Fortbildung
    SE EL Serviceeinheit Einsatzlenkung
    SE FG Serviceeinheit Fahrzeuge- und Gerätetechnik
    SEG Schnelleinsatzgruppe
    SONST Sonderfahrzeuge
    SP Stützpunkt
    STEMO Stroke-Einsatz-Mobil
    SW Schlauchwagen
    TD Technischer Dienst
    TH Technische Hilfeleistung
    THW Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
    TLF Tanklöschfahrzeug
    TM 50 Teleskopmast 50 m
    TroLF Trockenlöschfahrzeug
    ÜMANV Überörtliche Hilfe bei MANV-Lage
    WLF Wechselladefahrzeug