Nachrichten

    15.08.2017   23:48

    Einbruch bei der Feuerwehr

    In der Nacht zum 16. August wurde die Berliner Feuerwehr erneut Opfer eines Einbruchs.

    Kurz vor Mitternacht beobachteten zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zwei auffällige Personen, die um das Wachgebäude schlichen. Als die beiden Verdächtigen aus dem Blickfeld verschwanden und kurze Zeit später Bewegungen im Wachgebäude zu erkennen waren, kontrollieren die Feuerwehrleute ihre Dienststelle und stellten zwei Einbrecher. Diese setzten Reizgas ein um sich der Festnahme zu widersetzen. Ein Täter konnte aber durch die Feuerwehrmänner bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten werden.

    Diese Tat, schwächt die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr und riskiert dadurch Menschenleben. Glücklicherweise konnte eine Entwendung von Eigentum verhindert werden. Die Dienststelle musste dennoch für die polizeilichen Maßnahmen für mehrere Stunden außer Dienst genommen werden.