Nachrichten

    07.11.2017   08:00

    Gemeinsame Übung der Berliner Feuerwehr und der Fa. Vattenfall

    Die Feuerwache Wilmersdorf hat am 07.11.2017 zusammen mit der Höhenrettungsgruppe und der Fa. Vattenfall die technische Rettung eines verunfallten Arbeiters aus einem Fernwärmeschacht an der Paulsborner Straße geübt. Der Schacht ist ca. 10m tief und es herrscht eine durchschnittliche Temperatur von 30° C.

    Es wurde angenommen, dass sich ein Arbeiter bei Wartungsarbeiten in dem Schacht eine Kopfverletzung zugezogen hat und bewusstlos zusammen gebrochen ist. Die zuerst eintreffenden Kräfte nahmen Kontakt mit der meldenden Person auf und erkundeten die Lage. Aufgrund der schwierigen örtlichen Situation wurde die Höhenrettungsgruppe der Berliner Feuerwehr zur Rettung der Person hinzu gezogen. Nachdem die Person Rettungsdienstlich versorgt wurde konnte sie mit den technischen Mitteln der Höhenrettungsgruppe und einer Drehleiter aus dem Schacht gerettet werden.

    Die Berliner Feuerwehr übt ständig die Rettung von Personen aus unterschiedlichsten Lagen, um im Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein. Auch die Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen wird hierbei geübt, um einen reibungslosen Ablauf von Einsätzen zu gewährleisten.

    Bilder: Berliner Feuerwehr

    (ba,dp)

    Übungsteilnehmer der Berliner Feuerwehr
    Verunfallte Person im Schacht
    Erstversorgung und Vorbereitung der Rettung
    Lagebesprechung
    Vorbereitung der technischen Rettung
    Person wird aus dem Schacht transportiert
    Person erfolgreich gerettet