Nachrichten

    18.09.2017   00:00

    Letzter Halt BFRA – Der Bus endet hier!

    Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) unterstützen die Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst- Akademie (BFRA) mit einem ausrangierten Bus. Durch die BVG werden ca. 430 Millionen Menschen pro Jahr mit Bussen der unterschiedlichsten Bauformen auf 152 Buslinien transportiert. 

    Für die einen ist es ein Bus, für die BFRA ist es ein Übungsobjekt an dem verschiedene Fertigkeiten gelehrt werden können. Angehende Feuerwehrleute sowie Notfallsanitäter und Notfallsantäterinnen werden an ihre zukünftigen Aufgaben herangeführt. 

    So müssen z.B. Personen unter großen Fahrzeugen befreit und verletzte Menschen müssen patientenschonend aus einen Bus gerettet werden. Angehende Führungskräfte leiten komplexe Einsatzlagen, bei denen der Rettungsdienst und die technische Hilfeleistung von mehreren Seiten parallel arbeiten. Dieses ist eine Auswahl von Übungsszenarien, die im Einsatzdienst jederzeit auftreten können. 

    Für eine praxisorientierte Ausbildung sind realitätsnahe Übungsanlagen unabdingbar! Das Erlernte muss in der Praxis, also auf Einsatzstellen, auch anwendbar sein. Der „neue“ BVG-Bus wird hierbei eine große Unterstützung sein.

    (bb)