Für Hör- und Sprachbehinderte

Für gehörlose, schwerhörige und kehlkopflose Menschen gibt es folgende Möglichkeiten, einen Notruf abzusetzen:

  • Notruf-Fax
    Bitte verwenden Sie hierfür den Notruf-Fax-Vordruck. Das Notruffax kann direkt über die Notrufnummer 112 an die Berliner Feuerwehr gesendet werden. Sobald das Fax dort eingegangen ist, wird der Notruf sofort aufgenommen und eine Bestätigung zurück gefaxt.
    Um im Notfall schnell ein Notruffax senden zu können, empfiehlt es sich, den mit Namen und Anschrift vorbereiteten Vordruck in der Nähe des Faxgerätes aufzubewahren. Sollte es zu einem Notfall kommen, müssen Sie nur noch die betreffenden Felder ankreuzen und das Fax absenden.
    Eine kurze Beschreibung des Notfalls im Freifeld, hilft der Feuerwehr gezielter Maßnahmen einleiten zu können. Es kann vorkommen, dass auch nach mehrfachem Sendeversuch das Fax nicht gesendet wird. Wenden sie sich dann bitte, um den Notruf verbal abzusetzen, an eine sprechende Person (z.B. Nachbar… ).
  • SMS-Ruf
    Detaillierte Informationen über diesen Service finden Sie hier.
    Die Notrufleitstelle der Berliner Polizei ist in der Lage Hilferufe über SMS entgegen zu nehmen. Über diesen Service können auch Notlagen, die den Einsatz der Feuerwehr erfordern (Feuer, plötzliche lebensbedrohliche Erkrankungen oder Verletzungen, usw.) abgesetzt werden.
    Die Notrufleitstelle der Polizei wird diese Hilferufe sofort an die Leitstelle der Berliner Feuerwehr weiterleiten. Bitte beachten Sie aber, dass es bei der Übermittlung der SMS zu technisch bedingten Verzögerungen kommen kann.