24. März 2017 - Aus- und Fortbildung

Auslandspraktikum

Łukasz Goss (25) und Wojciech Tomczak (22) sind Studenten der Haupthochschule für den Feuerwehrdienst in Warschau. Sie absolvieren gerade das vierte Jahr ihrer Offiziersausbildung.

Im März 2017 reisten sie für ein zweiwöchiges Praktikum nach Berlin, um als Gäste der Direktion Nord den Alltag der Berliner Feuerwehr kennenzulernen. Dabei erlebten sie den Einsatzdienst auf den Feuerwachen Marzahn und Hellersdorf. An einigen Tagen hatten sie Gelegenheit, mehr über Organisation, Geschichte oder spezielle Aufgaben der Berliner Feuerwehr zu erfahren. Das Feuerwehrmuseum Berlin zeigte 150 Jahre Feuerwehrgeschichte. Ein Tag bei der FF Hellersdorf vermittelte Eindrücke von der ehrenamtlichen Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr. Informationen zu speziellen Aufgaben gab es beim Technischen Dienst, der Höhenrettung und beim Vorbeugenden Brandschutz.

Łukasz Goss und Wojciech Tomczak
Besuch im Feuerwehrmuseum
Besuch im Feuerwehrmuseum
Hospitation bei den Höhenrettern
Łukasz Goss, Zbigniew Kozlowski von der FW Hellersdorf, Wojciech Tomczak (v.l.n.r. )

Das Berliner Praktikum von Łukasz Goss und Wojciech Tomczak endete am 19. März 2017, sie werden nun ihr Studium in Warschau fortsetzen. Das Studium an der Haupthochschule für den Feuerwehrdienst in Warschau endet nach vier Jahren mit einem Bachelor oder nach sechs Jahren mit dem Magisterabschluss. Der Berufsweg in der staatlichen polnischen Feuerwehr nach der Offiziersausbildung ist vergleichbar mit dem gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst der deutschen Berufsfeuerwehr, wobei der Magisterabschluss in den späteren Jahren Zugang zu höheren Dienstgraden ermöglicht.

Die Städte Berlin und Warschau verbindet eine Städtepartnerschaft. Vor dem Hintergrund guter Erfahrungen arbeiten die Haupthochschule für den Feuerwehrdienst in Warschau und die Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie derzeit am Abschluss einer allgemeinen Kooperationsvereinbarung.

 

Fotos: Berliner Feuerwehr
(stpm)

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare