16. Dezember 2016 - Technik

Neue Drehleitern DLA (K) 23-12

Im Herbst 2016 wurden zwei neue Drehleitern DLA (K) 23-12 „Rosenbauer - L32 Can“ an die Berliner Feuerwehr übergeben. Wie schon die DLK aus dem Beschaffungsjahr 2015 besitzen die Fahrzeuge ein elektronisches Überwachungssystem in CAN-Bustechnik und entsprechen der strengen Abgasnorm nach Euro 6.

Als Abstützung wird die stufenlos in der Breite und Höhe ausfahrbare Waagerecht / Senkrecht - Abstützung verwendet. Diese kann bis zu 4,64 Meter Breite ausgefahren werden, um noch bessere Ausladungswerte zu erreichen.

Der Korb (4-Mann Korb) verfügt über zwei Einstiegsmöglichkeiten front- und rückseitig sowie zusätzlich über die 2 Ecken im Frontbereiche.

Aufgebaut ist die DLA (K) auf einem MAN Fahrgestell vom Typ TGM 15.290 4x2 BL.

Der Fahrzeugmotor mit einer Leistung von 290 PS erfüllt durch Zugabe von AdBlue die Abgasnorm nach Euro 6. Weiterhin ist das Fahrgestell, mit einem teilautomatisierten Schaltgetriebe und „Feuerwehrschaltung“ ausgestattet. Zur Erhöhung der Fahrsicherheit wurden beide Fahrzeuge mit Rangierscheinwerfern an den Spiegelarmen ausgerüstet.

Für die Farbgebung der Drehleitern wurde wieder leuchtrote Folie (RAL 3026) im Corporate-Design verwendet.

Um die Fahrzeuge noch effektiver einsetzen zu können, wurden diese mit leistungsfähigen Stromaggregaten „RS 14 – Super Silent“ ausgerüstet. Ansonsten wurden die üblichen Geräte für die Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung verlastet.

Besondere Ausstattung

  • 14 kVA Stromaggregat „RS 14 – Super Silent“
  • Elektrokettensäge
  • teilbare Schleifkorbtrage und vollständiges Atemschutznotfallset
  • aufblasbares Arbeitsboot
  • Krankentragenlagerung und Flutlichtscheinwerfer am Rettungskorb
  • Wenderohr am Rettungskorb
  • Rettungskorbumfeldbeleuchtung
  • Rangierscheinwerfer an den Spiegelarmen

Technische Daten

Fahrgestell MAN TGM 15.290 4x2 BL - Euro 6
Zul. Gesamtgewicht 14.500 kg
Radstand 4.425 mm
Motorleistung 213 KW / 290 PS
Aufbau Rosenbauer
Länge 10.000 mm
Breite 2.410 mm
Höhe 3.280 mm
Besatzung 1:1

Nach der Bedienereinweisung durch die Kollegen der BFRA werden die Leitern auf den Feuerwachen Suarez und Treptow in Dienst gestellt.

Christoph Stiller
ZS Fahrzeuge und Geräte

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare