08. Februar 2018 - Panorama

Schülerpraktikum auf neuem Kurs

Ein kühler Januarmorgen am Anleger des Löschboots in Spandau-Süd. Nicht der ideale Tag für eine Bootsfahrt auf der Havel. Das Interesse der Schülergruppe, die sich gerade an Bord des Löschboots begibt, gilt jedoch nicht den Sehenswürdigkeiten des Flusses. Ihre Aufmerksamkeit konzentriert sich auf das Boot, seine Leistungsfähigkeit und die vorhandene Ausrüstung. Von der Besatzung erfahren sie technische Daten und Besonderheiten, werfen einen Blick in den Maschinenraum und dürfen sich auf der „Brücke“ für einen Moment wie der „Käpt’n auf der Havel“ fühlen. Der Aufenthalt auf dem Löschboot ist Teil eines mehrtägigen Programms, bei dem Schülerinnen und Schüler während ihres Praktikums verschiedene Dienststellen der Berliner Feuerwehr kennenlernen.

Eindrücke von der Ausbildung an der BFRA
Im Stabsraum der Serviceeinheit Einsatzlenkung und Leitstelle
Gruppenbild in Charlottenburg-Nord
Die Einsatzkleidung und Ihre Besonderheiten
Passt!

Das Praktikum für Schülerinnen und Schüler soll einen möglichst umfassenden Einblick in den Alltag der Berliner Feuerwehr geben und die vielseitigen Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten des Feuerwehrberufes vermitteln. Den Jugendlichen gibt das Praktikum Anregungen für die spätere Berufswahl. Die Berliner Feuerwehr steht vor der Aufgabe, die künftigen Berufseinsteiger von der Attraktivität der Laufbahnen in der Feuerwehr zu überzeugen. Drei erlebnisreiche und spannende Wochen sind also für beide Seiten von Bedeutung. Vor diesem Hintergrund hat der Bereich ZS P B 2 das Schülerpraktikum im vergangenen Jahr umfassend geprüft und neu organisiert.

In Abstimmung mit der Schulbehörde bietet die Berliner Feuerwehr die Praktika nun vier Mal im Jahr zu feststehenden Zeitpunkten an. Verfügbar sind jeweils ca. 20 Plätze. Zur Auswahl stehen Praktika über zwei oder drei Wochen. Die Termine werden im Karriereportal des Landes Berlin und auf der Internetseite der Berliner Feuerwehr veröffentlicht. Bewerbungen sind künftig nur noch online über das Karriereportal möglich. Für die Auswahl geeigneter Bewerberinnen und Bewerber wurden vier Auswahlkriterien definiert.

Im Feuerwehrmuseum
Im Feuerwehrmuseum, historischer Einstellungstest 1
Im Feuerwehrmuseum, historischer Einstellungstest 2
Besichtigung des Fluhafens in Tegel
Unterwegs mit dem Löschboot

Die wichtigste Neuerung betrifft jedoch das Praktikum selbst. Es folgt jetzt einem strukturierten Ablauf. Im Mittelpunkt der ersten Woche des Praktikums stehen Taktik und Technik der Feuerwehr. Gemeinsam in der Gruppe erfahren die Praktikantinnen und Praktikanten das Wichtigste über Grundlagen des Brandschutzes, des Rettungsdienstes und der technischen Hilfe. Dazu werden von den Direktionen Themenveranstaltungen organisiert, die auf Feuerwachen stattfinden.

Die zweite Woche bietet mehrere Besichtigungstouren. Auch hier sind die Praktikantinnen und Praktikanten in der Gruppe unterwegs und werden von Mitarbeiterinnen des Bereichs ZS P B 2 betreut. Dabei erfahren sie mehr über die Aufgaben der Serviceeinheiten, lernen die Spezialisten des Technischen Dienstes und der Höhenrettung kennen oder informieren sich im Feuerwehrmuseum über die Feuerwehrgeschichte.

In der dritten Woche erleben die Jugendlichen den Alltag einer Feuerwache. Hier nehmen sie an der morgendlichen Dienstübergabe und am Wachunterricht teil, unterstützen Reinigungs- und Reparaturarbeiten oder helfen beim Vorbereiten der gemeinsamen Mahlzeiten.

Das neue Konzept bewährte sich erstmalig vom 8. Januar bis 1. Februar 2018 und wird künftig mit dem Feedback der Jugendlichen weiterentwickelt.

(stpm)

Fotos: Berliner Feuerwehr

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare