Die Vergabestelle und ihre Aufgaben

Mit der Einrichtung der Vergabestelle im Frühjahr 2012 verfolgen wir das Ziel, das Vergabewesen der Behörde zu zentralisieren und zu vereinheitlichen. Zusätzlich wird damit die strikte Trennung von Auftragsplanung und Auftragsabwicklung zum formalen Vergabeverfahren umgesetzt. Damit werden wir den Anforderungen an die Gewährleistung der Korruptionsprävention in vollem Umfang gerecht. Gleichzeitig wollen wir durch effizientere Methoden den diskriminierungsfreien Wettbewerb fördern und für ein Höchstmaß an Transparenz im Verfahrensablauf sorgen. 

Die Vergabestelle der Berliner Feuerwehr führt sämtliche im Wettbewerb zugelassenen Vergabearten auf nationaler sowie auch auf europäischer Ebene durch. Die aktuellen Gesetzmäßigkeiten gemäß Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen (VOL/A), Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB/A), Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlAVG), Verwaltungsvorschrift Beschaffung und Umwelt (VwVBU), Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB), Vergabeverordnung (VgV) gilt es dabei strikt zu beachten.

Hervorzuheben ist die im Vergaberecht geregelte Durchführung von vollelektronischen Vergabeverfahren (Veröffentlichung, Download Vergabeunterlagen, Upload Angebote, Eröffnung, Zuschlag und Bieterkommunikation), die die Vergabestelle überwiegend anwendet, als mittelfristiges Ziel wird die grundsätzliche und vollständige Anwendung angestrebt. Zu den Vorteilen, welche sich durch die elektronische Vergabe für Bieter, Bewerber und natürlich auch für die Vergabestelle ergeben, gehören die Reduzierung von formalen Fehlern durch die elektronische Angebotsbearbeitung und -einreichung, die Zeit - und Kostenersparnisse sowie die Erhöhung der Sicherheit und Transparenz. Der Umweltschutz durch das damit verbundene „papierlose Büro“ darf hierbei natürlich nicht außeracht gelassen werden.  

Die Vergabestelle veröffentlicht sämtliche Vergabeverfahren über die Vergabeplattform des Landes Berlin sowie bei verschiedensten Veröffentlichungsorganen. EU-Verfahren werden darüber hinaus über die entsprechende europäische Plattform publiziert. Es sei darauf hingewiesen, dass der Bieter oder Bewerber im elektronischen Vergabeverfahren zur Teilnahme eine fortgeschrittene oder qualifizierte Signatur benötigt. Die Vergabeplattform Berlin steht als Web-Anwendung jedem Nutzer zur Verfügung, der über einen Internetanschluss verfügt. Die Registrierung ist dabei kostenfrei.

Auf dieser Seite befindet sich ein Link, der Sie zu den aktuellen Ausschreibungen der Vergabestelle führt. Die Inhalte werden regelmäßig aktualisiert.