LHF 16/12 mit Aluminium-Mannschafts-Kabinenmodul

Das Fahrzeug mit Aluminium-Mannschaftskabinenmodul bietet Platz für 7 Personen (zusätzlich zu den zwei Personen im Fahrerhaus) und ist mit zwei Pressluftatmerhalterungen in Fahrtrichtung ausgestattet. Sie ist vierfach federnd auf dem Fahrgestellrahmen gelagert und mittels vier getrennter Schnellverschlüsse am Fahrerhaus arretiert. Aufgebaut ist das komplette Modul aus 25 mm starken Aluminium-Wabenplatten (Seitenwände, Dach und Rückwand), der Boden besteht aus 30 mm starken Aluminium-Wabenplatten. Das Kabinenmodul ist so konstruiert, dass es für verschiedene Fahrerhausvarianten bzw. verschiedene Fahrzeugtypen, bis hin zu verschiedenen Fahrzeugherstellern verwendet werden kann. Dies bietet die Möglichkeit der Vorfertigung und damit kürzere Lieferzeiten. Auch der Austausch des gesamten Moduls auf ein neues, gleichartiges Fahrzeug (z.B. bei Unfall, unbeschädigtes Modul vorausgesetzt) ist möglich.

Die Modulbauweise erfordert nur geringe Eingriffe ins Original-Fahrerhaus, d.h., das Fahrerhaus bleibt serienmäßig kippbar. Die Zugänglichkeit zum Motor etc. bleibt hierdurch gewährleistet. Für die regelmäßigen Prüfarbeiten (Motoröl, Kühlwasser) steht eine Wartungsöffnung mit Schnellverschlüssen im Mannschaftsraum zur Verfügung, somit muss das Fahrerhaus für diese Arbeiten nicht gekippt werden. Fahrerhaus und Mannschaftsraum bilden, durch die Verbindung beider Elemente mittels Schnellverschlüssen, eine Einheit, d.h. entstehende Bewegungen werden von Fahrerhaus und Mannschaftsraum gleichermaßen aufgenommen. Die neuartige Bauart ermöglicht eine großzügige Innenraumgestaltung und erhöhte Mannschaftsraumtüren.

Weitere Besonderheiten dieses Fahrzeuges sind eine fahrbare Schlauchhaspel, Pumpendruckregler, Reflektions-Folienbeklebung des kompletten Fahrzeuges und Nahumfeldbeleuchtung.

Technische Daten

Fahrgestell: MAN 10.225 LC 4x2
Motorisierung: 162 KW / 220 PS
Länge: 6.500 mm
Breite: 2.300 mm
Höhe 3.000 mm
Radstand: 3.650 mm
Wassertank 1.200 l
Zul. Gesamtgewicht: 10.300 kg