Mehrzweckboot (MZB)

Einsatzschwerpunkte des Mehrzweckboots sind die schnelle Hilfe für Personen im Wasser, die notfallmedizinische Versorgung der zahlreichen bewohnten Inseln, kleinere technische Hilfeleistungen und der Erstangriff bei Bränden auf Gewässern oder auf den Inseln. 

Angetrieben wird das Mehrzweckboot von zwei 50 PS-Außenbordmotoren. Die modernen Viertakt-Motoren sind geräusch- und schadstoffarm. Mit ihnen erreicht das Mehrzweckboot eine Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h.

Für den Löscheinsatz ist das MZB mit einer Tragkraftspritze TS 10-1000 ausgestattet. Mittels Turbozumischer und zweimal zwanzig Litern Schaummittel in Kanistern ist sogar ein Schaumangriff möglich. 

Für die technische Hilfeleistung führt das Boot u.a. einen 16 kVA-Stromerzeuger sowie eine Elektrotauchpumpe C mit Flachsaugmanschette mit. Zur Personenrettung sind ein Rettungsbrett und ein Rettungstuch vorhanden. 

Das Aluminium-Boot hat eine Länge von 6,50 m bei einer Breite von 2,50 m. Das Boot ist für den Transport von maximal sechs Personen, also einer Staffel zugelassen. Beim Bootskörper handelt es sich um eine geschweißte Aluminiumkonstruktion mit einem Tiefgang von nur 30 cm. Die hydraulisch absenkbare Bugklappe ermöglicht eine schonende Aufnahme von Personen oder Gegenständen aus dem Wasser aber auch ein sicheres „Anlanden“.