Gerätewagen MANV


Um bei gleichzeitig auftretenden rettungsdienstlichen Großschadensstellen gerüstet zu sein, stellte die Berliner Feuerwehr zusätzlich zu den zwei vorhandenen Abrollbehältern Rettungsmaterial, einen Gerätewagen „MANV" in Dienst. Mit dem auf der Feuerwache Moabit stationierten Sonderfahrzeug wird ein schneller Zugriff auf Rettungsmaterial, speziell im Bereich des Regierungsviertels, sichergestellt. Bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV)/ Erkrankten wird die Zeit zur Einrichtung einer arbeitsfähigen Verletztenablage bzw. eines Behandlungsplatzes verkürzt. Die Einsatzkraft des GW-MANV organisiert den Aufbau der mitgeführten Zelte, stattet diese ggf. mit Licht und Heizung aus und stellt ausreichendes medizinisches Gerät, Medikamente und Sanitätsmaterial bereit.

Der Gerätewagen ist ein LKW 2 (DC Atego 816) mit Ladebordwand (7,5 t zGW). Er ist mit zwei Generatoren zur selbsttätigen Stromerzeugung ausgestattet und kann 2,4 Tonnen Ladung aufnehmen.