Mannschaftstransport-Fahrzeug (MTF 1)

MTF sind im Feuerwehralltag vielseitig einsetzbar. So können Einsatzkräfte zur Ablösung an Einsatzstellen gefahren werden. Die Fahrzeuge werden auch für Dienstfahrten kleinere Gruppen verwendet oder im Ausnahmezustand als zusätzliche ELW Erkunder mit Zugführern besetzt. Einige Fahrzeuge verfügen über spezielle Ausrüstung oder werden regelmäßig für besondere Zwecke eingesetzt:

Mercedes Sprinter

Mannschaftstransportfahrzeug MB Sprinter

Die Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF) mit einer Zusatzausstattung für die Bildung von örtlichen Einsatzleitungen insbesondere im Katastrophenfall. In Kombination mit einem der neuen ELW 1, der als Kommunikations-Komponente genutzt wird und einem dieser MTF, das als Besprechungskomponente dient, kann so die Arbeitsfähigkeit für eine örtliche Einsatzleitung hergestellt werden. Das MTF auf Basis Mercedes Sprinter 416 CDI KA (906 KA 50) lang verfügt hierfür über Stehhöhe, und ist mit einem Besprechungstisch, drehbaren Sitzen, Magnettafeln, zwei Stromerzeugern Typ Honda EU 20i, Beleuchtungstechnik (zwei Halogenstrahler à 500 Watt und ein Halogenstrahler à 1.000 Watt) ausgestattet. Die Zusatzbeladung ist in Transportkisten verstaut. Da das Mannschaftstransportfahrzeug regulär auch als solches genutzt wird, stellt es eine besonders wirtschaftliche Alternative zu einem Einsatzleitwagen ELW 2 dar.

Volkswagen VW Multivan

Mannschaftstransportfahrzeug Pressedienst

Dieses Fahrzeug steht dem Stabsbereich Kommunikation für die Pressearbeit an Einsatzstellen zur Verfügung. Zur Ausstattung gehören Laptop mit Internetverbindung,  Digital- und Videokamera sowie ein Notfallrucksack.

VW T5 Transporter

Mannschaftstransportfahrzeug VW T5 Transporter

Dieses MTF dient zur Dokumentation und Aufnahme von Verkehrsunfällen mit Beteilligung von Feuerwehrfahrzeugen. Dazu ist das Fahrzeug im Inneren mit einem Arbeitsplatz, bestehend aus Tisch und Beleuchtung, ausgestattet. Zur Beladung gehören unter anderem eine Digitalkamera, Maßband, Warnleuchten und eine Umfangreiche Formularsammlung für die Bearbeitung von Unfällen an der Einsatzstelle. Weiterhin wird dieses Fahrzeug für kleinere Reperaturen von defekten Feuerwehrfahrzeugen verwendet. Insbesondere Starthilfe und Reifenwechsel werden damit durchgefürt. An Bord befindet sich neben einen hydraulischen Wagenheber, Starthilfekabel auch ein gut sortiertes Werkzeugsortiment.