Behördenleitung

Landesbranddirektor
Dipl.-Ing. Wilfried Gräfling

Landesbranddirektor Dipl.-Ing. Wilfried Gräfling

Der Landesbranddirektor (LBD) leitet die Berliner Feuerwehr mit dem Ziel, ein einheitliches, leistungsfähiges, bürgerorientiertes und wirtschaftlich ausgerichtetes Hilfeleistungssystem im gesamten Stadtgebiet zu gestalten. Ihm obliegt:

  • die Gesamtverantwortung für die Aufgabenerledigung im Rahmen zugewiesener Budgets unter Beachtung von Wirtschaftlichkeit und Effizienz beim Verbrauch der Ressourcen,
  • die strategische Steuerung der Berliner Feuerwehr,
  • die Verantwortung für die Entwicklung und Integration der Freiwilligen Feuerwehren sowie für die Förderung des ehrenamtlichen Engagements,
  • die Vertretung der Berliner Feuerwehr nach außen,
  • die Aufsicht über die Einhaltung der Rechtsvorschriften zum Arbeits- und Gesundheitsschutz,
  • die Überwachung des Beschwerdemanagements und
  • die Entscheidung über Widersprüche gegen Verwaltungsakte, soweit sie nicht durch die Organisationseinheit "Recht und Widersprüche" abschließend bearbeitet werden. 

Seit 2006 leitet Dipl.-Ing. Wilfried Gräfling die Berliner Feuerwehr.

  • 1955 geboren in Gelsenkirchen (NRW)
  • 1973 Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Westerholt (NRW)
  • 1976 Studium der Allgemeinen Elektrotechnik und Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1981 Brandreferendar Stadt Leverkusen
  • 1983 Brandrat zur Anstellung bei der Berliner Feuerwehr
  • 2001 Vertreter des Landesbranddirektors der Berliner Feuerwehr
  • 2006 Ernennung zum LBD
  • Wilfried Gräfling ist verheiratet und hat drei Kinder. 
Ständiger Vertreter des
Landesbranddirektors
Dipl.-Phys. Karsten Göwecke

Ständiger Vertreter des Landesbranddirektors Dipl.-Phys. Karsten Göwecke

Der Ständige Vertreter des Landesbranddirektors nimmt folgende Aufgaben wahr:

  • die Leitungsaufgaben gegenüber den Serviceeinheiten, soweit sich der Landesbranddirektor nicht Entscheidungen vorbehält,
  • die Vertretung des Landesbranddirektors in Angelegenheiten der Serviceeinheiten gemäß §9 des Personalvertretungsgesetzes des Landes Berlin (PersVG) und,
  • die Vertretung des Landesbranddirektors in allen übrigen Angelegenheiten bei dessen Abwesenheit. 

Im Jahre 2007 trat Dipl.-Phys. Karsten Göwecke das Amt des ständigen Vertreters an.

  • 1964 geb. in Bad Harzburg
  • 1974 Eintritt in die FF Bad Harzburg
  • 1983 Studium der Physik an der TU Clausthal
  • 1992 Brandreferendar BF Dortmund
  • 1994 Eintritt bei der BF Braunschweig
  • 2007 Eintritt in die Berliner Feuerwehr als ständiger Vertreter des Landesbranddirektors
  • Karsten Göwecke ist verheiratet und hat drei Kinder.