Die Leitstelle

Die Leitstelle der Berliner Feuerwehr arbeitet als „Integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst“. Täglich werden bis zu 2600 Anrufe über die Notrufnummer 112 angenommen und ca. 1250 Einsätze bearbeitet. In der Leitstelle erfolgt die komplette Einsatzführung mit der Notrufannahme, der Disposition der Einsatzmittel und deren Führung über Funk.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Leitstelle arbeiten mit einem modernen Einsatzleitsystem. Im Normalbetrieb sind tagsüber mindestens 15 Arbeitsplätze ständig besetzt, dabei werden ungefähr 100 Einsätze gleichzeitig geführt. Beim wetterbedingten Ausnahmezustand oder in der Silvesternacht kann sich das Einsatzaufkommen verdoppeln. Auch Großveranstaltungen und besondere Schadenslagen können die Leitstelle zusätzlich fordern. In diesen besonderen Situationen können in der Leitstelle bis zu 45 Arbeitsplätzte genutzt werden.

Für den ausfallsicheren Betrieb gibt es eine Ausweichleitstelle in einem ausgelagerten, besonders gesicherten Bereich. Die technische Ausstattung entspricht dem Standard der Hauptleitstelle. Eine kurzfristige Inbetriebnahme der Ausweichleitstelle ist jederzeit möglich.