Die Notrufabfrage

Die Notrufabfrage geschieht mit Hilfe einer speziellen Software. Das „Standardisierte Notrufabfrageprotokoll“ (kurz: SNAP) dient dem Mitarbeiter am Notruf 112 dazu, den Anrufer mittels gezielter, vorgegebener Fragen durch das Notrufgespräch zu leiten. Somit wird gewährleistet, dass jeder Anrufer mit der gleichen Qualität behandelt wird.

Im Verlauf des Gespräches werden die ermittelten Daten von SNAP ausgewertet und der Einsatzcode an das Einsatzleitsystem übermittelt. Hier wird aus dem Code das richtige Alarmstichwort geprägt und das passende Einsatzmittel alarmiert.

Mit Hilfe des Standardisierten Notrufabfrageprotokolls können auch bereits erste Hilfsmaßnahmen vor Eintreffen der Einsatzkräfte per telefonischer Anleitung übermittelt werden. Mit Erfolg sind auch immer wieder Anrufer zur Reanimation von Menschen angeleitet worden, die keine Vitalfunktionen mehr besaßen und deren Leben in höchster Gefahr war.