Oberst der Feuerwehr (Ost) Rudi Mösch (1963 – 1970)

Zarter Widerstand mit Folgen

Im Osten Berlins wird 1963 Rudi Mösch Nachfolger von Ernst Ettrich als Leiter der Abteilung F beim Volkspolizeipräsidium im Bezirk Berlin. Mösch scheint sich auch nach 12 Jahren mit der Eingliederung der Feuerwehr in die Volkspolizei nicht angefreundet zu haben und versucht behutsam die Herauslösung aus der VP voranzutreiben. Tatsächlich gelingt es ihm 1968 mit dem als „Modell Berlin“ bezeichneten Versuch, die Feuerwehr wieder in die Eigenständigkeit zu führen. Nach nicht einmal zwei Jahren wird dieser Versuch jedoch abgebrochen und die Feuerwehr zurück in die VP geführt. Mösch wird gegen Horst Meier ausgewechselt.