Die Rüstgruppe

Eine der fünf Einsatzgruppen, die beim TD vorgehalten werden ist die Rüstgruppe. Zu ihren wesentlichen Aufgaben gehört die Bewältigung von größeren technischen Hilfeleistungen innerhalb des Einsatzdienstes bei der Berliner Feuerwehr. Dies ist in der Regel der Fall, wenn die Mittel der auf den Feuerwachen vorhandenen LHF nicht mehr ausreichend sind. 

Die Alarmierung der Einsatzmittel erfolgt entweder durch die Feuerwehrleistelle gemäß Ausrückeordnung oder es erfolgt eine Nachalarmierung von bereits eingetroffenen Einsatzkräften.

Die häufigsten Alarmierungsstichworte die zur Einsatzbeteiligung von Fahrzeugen der Rüstgruppe führen sind:

  • Person eingeklemmt
  • Person unter Zug
  • Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen
  • Verkehrsunfälle und Verkehrshindernisse mit Beteiligung von LKW
  • Person verschüttet
  • Einsturz
  • Explosion
  • Lose Bauteile
  • Feuer Tunnel Bahn
  • Unterstützung bei der Brandbekämpfung

Die Fahrzeuge der Rüstgruppe werden jedoch auch bei kleineren Einsätzen tätig. So ist das MTF 1 für die Bearbeitung der Verkehrsunfälle zuständig, an denen Fahrzeuge der Berliner Feuerwehr beteiligt sind. Vorrangig geht es hierbei um die Schadensfeststellung und die Dokumentation des Unfallverlaufes. Dies geschieht im Jahr ca. 500 Mal.

Das MTF 3 wird vorrangig zur Unterbringung von evakuierten Hausbewohnern eingesetzt. Es besteht weiterhin die Möglichkeit eine Krankentrage für den Transport überschwerer Personen zu befestigen. Außerdem wird es für den Personaltransport innerhalb des Einsatzdienstes und des normalen Dienstbetriebes genutzt.

Die AB-Generator dienen als Rückfallebene für die Stromeinspeisung von öffentlichen Gebäuden und den Dienststellen der Berliner Feuerwehr in denen für den Fernmeldebetrieb wichtige Anlagen vorgehalten werden. Einsatzmäßig werden sie z. B. zur Stromeinspeisung der AB-Ventilator bei Feuer Tunnel Bahn eingesetzt.

Ein weiteres Einsatzfeld der Rüstgruppe ist die Belüftung von Einsatzstellen in Verbindung mit der Brandbekämpfung oder bei Umweltschutzeinsätzen. Hierfür stehen die AB-Be und Entlüften sowie der AB-Ventilator zur Verfügung. Dieser wurde der Berliner Feuerwehr von der BVG zur Belüftung der unterirdischen Verkehranlagen überlassen.

Der FWA- Tieflader dient zum Transport des Radladers oder des Teleskopstaplers. Er wird aber auch zum Einschleppen defekter Fahrzeuge genutzt. Im Einsatzfall wird er vom RW 3 gezogen.

Ein weiters Einsatzfeld des TD betrifft die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und Einsatzmittel die bei der Berliner Feuerwehr vorgehalten werden. Hierzu zählt das Reparieren vor Ort oder das Einschleppen zu einer Werkstatt oder der SE FG. Auf dem RW 3 stehen hierfür vielfältige Werkzeuge zur Verfügung.

Neben dem sehr zeitintensiven Übungsdienst innerhalb der Rüstgruppe werden mit den Sonderfahrzeugen auch immer wieder unterstützende Tätigkeiten für andere Bereiche der Berliner Feuerwehr durchgeführt. So wird die SE AF öfter bei der Umgestaltung der verschiedenen Übungsgelände unterstützt. Auch für die Direktionen werden Tätigkeiten durchgeführt, wenn mal wieder „Schweres“ bewegt werden muss.

Die technischen Daten und Bilder der Fahrzeuge der Rüstgruppe sind im Bereich Technik Sonderfahrzeuge zu finden.

Erwähnenswert ist hier, dass es erstmals in der Geschichte des TD gelungen ist, die beiden Rüstgruppen des TD 1 und des TD 2 mit baugleichen Basisfahrzeugen auszustatten. Hierbei handelt es sich um die beiden RW 3 jeweils mit Rosenbauer-Aufbauten auf einen MAN Fahrgestell aufgebaut. Die Fahrzeuge wurden in den Jahren 2007 und 2011 ausgeliefert.

Weiterhin verfügen die beiden TD über zwei baugleiche FWK 30, die in den Jahren 2010 und 2011 von der Fa. Liebherr ausgeliefert wurden.

Das Personal für die Rüstgruppe wird durch Ausschreibungen innerhalb der Berliner Feuerwehr gewonnen. Erwartet wird eine mehrjährige Erfahrung im Einsatzdienst eine hohe Einsatzbereitschaft sowie großes Engagement bei der Fortbildung. Dies ist nötig um die einzelnen Sonderfunktionen wahrnehmen zu können.

Beispielhaft seien hier einige genannt:

  • Kranmaschinist
  • Führerschein zur Fahrgastbeförderung
  • Führer von Erdbaumaschinen
  • Führer von Flurförderfahrzeugen
  • Bahnerder im Bereich der DB AG
  • Brennschneider

Da sich Mitarbeiter zum Ausbilder qualifiziert haben, werden sehr viele Ausbildungen innerhalb des TD durchgeführt.