Feuerwache Moabit

West
Direktion
1400
Wachnummer
12
Stärke Tag
12
Stärke Nacht

Fahrzeuge der Feuerwache

LHF
DLK 23-12
RTW
LKW 2 Ladebordwand
WLF
AB MANV
AB Sand
AB Dekon G

Von dieser Wache besetzte Fahrzeuge auf anderen Standorten

RTW 3304

Freiwillige Feuerwehr Moabit (FF 1401)

In der FF Moabit sind 4 Frauen und 18 Männer aktiv.
Die Ehrenabteilung der FF hat 12 Mitglieder.

Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr:

LHF
LF 16 Z
SW 2000

Besonderes

Der Bezirk Tiergarten liegt im Herzen von Berlin. Jeder Tourist muss den Bezirk durchlaufen, wenn er die Sehenswürdigkeiten zwischen Bahnhof Zoologischer Garten und Bahnhof Alexanderplatz, kennenlernen will. Das Brandenburger Tor, die Siegessäule am Großen Stern und der Reichstag gehören zu den Wahrzeichen von Berlin. Zwischen dem Schloss Bellevue als Amtssitz des Bundespräsidenten und dem Reichstag entsteht das neue Regierungsviertel. Der Tiergarten als Erholungspark, die Technische Universität als Wissenschaftszentrum. Großbetriebe wie AEG, Siemens, BEHALA, die Büro- und Geschäftshäuser am Potsdamer Platz einschließlich der Philharmonie, zeigen, welches Lebens- und Kraftpotenzial in diesem Bezirk stecken. Viele Sportveranstaltungen, Protestkundgebungen und Paraden auf der Straße des 17.Juni zeigen wie wichtig und verantwortungsvoll die Aufgaben der Feuerwache Moabit zur Aufrechterhaltung der Sicherheit im Bezirk Tiergarten sind.

Weitere Besonderheiten:

  • Betreuung eines Polizei-Bootes mit Feuerlöschpumpe der Wasserschutzpolizei 2
  • Standort der Museumsfahrzeuge
  • Pionierlager der Berliner Feuerwehr
  • Schaummittellager der Direktion West
  • Brandschutzerziehung
  • Zivil- militärische Zusammenarbeit mit der Bundeswehr
  • Vorhaltung von Alarmpaletten Licht und Alarmpaletten Wasser

Historischer Überblick

  • 1865 Im Stadtteil Moabit werden 14 Jahre nach der Gründung der Berliner Feuerwehr Räumlichkeiten angemietet, zur Unterbringung eines Feuerwehrstützpunktes
  • 1868/1869 Bau der ersten Feuerwache in der Turmstraße 22 (heute Teil des Krankenhauses Moabit).
  • 22.11.1943 Durch einen Bombenvolltreffer wird die Feuerwache komplett zerstört. Acht Feuerwehrmänner kamen dabei ums Leben.
  • 01.06.1945 Provisorischer Umzug in die Zentralwerkstatt der Berliner Feuerwehr, Jagowstraße 31-34
  • 10.09.1968 Senatsbeschluss Nr. 100/68 zur baulichen Modernisierungs- und Erneuerungsmaßnahme bei der Berliner Feuerwehr. Die Feuerwache Moabit ist das erste Bauvorhaben.
  • 1969/70 Der Neubau der Feuerwache wird auf dem Gelände Jagowstraße 31-34 vollzogen
  • 19.03.1971 Die Feuerwache wird in Betrieb genommen, Baukostenabrechnung ca. 3 Mill. DM
  • 12.09.1987 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Moabit. Die Unterbringung erfolgt ebenfalls auf der Feuerwache.
  • September 1988 Ein Wechselladefahrzeug mit dem Abrollbehälter Rettungsmaterial wird in Dienst gestellt.
  • 01.01.1989 Einführung der 42-Stunden-Woche im 12-Stunden-Wechseldienst. Dazu wird zusätzlich eine 4.Wachabteilung in Dienst gestellt.
  • 09.11.1989 Übernahme der personellen Betreuung für den Notarztwagen im Klinikum Rudolf-Virchow-Wedding.
  • 01.10.1999 Einführung des Einsatzkonzeptes - EK 99. Dadurch erfolgt eine Umstellung auf die 55-Stunden-Woche im 24-Stunden-Wechseldienst. Abgabe der Personalgestellung des Notarztwagens an die Feuerwache Wedding.
  • 01.02.2006 Einführung des Einsatzkonzeptes - EK 06 mit Umstellung auf eine 48h-Woche
  • 01.12.2015 die RW Westend (3304) im Krankenhaus DRK Westend wird der FW Moabit zugeordnet.