Freiwillige Feuerwehr Frohnau

Nord
Direktion
2320
Wachnummer

In der FF Frohnau sind 5 Frauen und 23 Männer aktiv.
Die Ehrenabteilung der FF hat 17 Mitglieder.
In der Jugendfeuerwehr sind 7 Mädchen und  22 Jungen aktiv.


Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr

LHF
MTF 1
LF 16 Z

Weitere Fahrzeuge an diesem Standort

RTW, Besatzung von FW 2500

Historischer Überblick

  • 1910 Gründung
  • 24.09.1910 wurde die Wehr offiziell in Dienst genommen.
  • 22.10.1910 fuhr die Wehr ihren ersten Einsatz zu einem Brand im heutigen Ludolfinger Weg.
  • 27.06.1912 beim Brand der Humboldt-Mühle wurde neben der Berufswehr Schillerpark auch Frohnau eingesetzt.
  • 1924 wurde ein NSU-Kraftfahrzeug gekauft und zu einem Gerätewagen umgebaut.
  • 1927 erhöhte sich die Anzahl der Wehrmänner von 16 auf 26.
  • 13.11.1941 brannte um 21:45 Uhr das Wachgebäude infolge eines überheizten Ofens. Das Dachgeschoß und der Steigeturm waren nicht zu retten.
  • 1942 wurde die Wache auf den alten Grundmauern mit einem andersartigen Dachstuhl wieder aufgebaut. Der Steigeturm ist nicht wieder errichtet worden.
  • 1953 bekam die Wehr ein 8 Jahre altes LF15 (Opel Blitz) von der Berliner Feuerwehr mit eingebautem Wassertank und einer Feuerlöschkreiselpumpe.
  • 1968 wurde mit einem LF16 (Magirus, BJ 1964) ein modernes Löschgruppenfahrzeug in Dienst gestellt, das dort bis 1981 seinen Dienst versah.
  • 1968 Einführung von Selektivrufgeräten. Nach ihrer Einführung konnte zwischen 20 und 6 Uhr auf den Sirenenalarm verzichtet werden.
  • 1973 wurde ein Krankentransportwagen (KTW, VW-Bus) in Dienst gestellt.
  • 1974 stieg die Anzahl der Mitglieder auf 20 und blieb seit dieser Zeit in dieser Größe.
  • 1975 wurde ein Tanklöschfahrzeug (TLF16, Magirus) in Dienst gestellt.
  • 1976 brachte - ähnlich wie 1911 - durch seine extreme Trockenheit eine große Zahl von Wald- und Grasbränden.
  • 1976 wurden neue Selektivfunkgeräte eingeführt. Seit ihrer Einführung kann auf den Sirenenalarm völlig verzichtet werden. Die Sirene wird nur noch einmal im Monat zur Probe ausgelöst.
  • 03.07.1981 fand ein Tausch des KTW in einen Rettungswagen (RTW, Daimler Benz) statt.
  • 1982 Abschied von den altgedienten Magirus- Fahrzeugen. Sie wurden durch wesentlich neuere MAN - Fahrzeuge in der Tageslichtleuchtfarbe mit Rolladen aus Aluminium statt der unfallträchtigen Flügeltüren vor den Gerätefächern ersetzt. Um diese Normfahrzeuge mit größerer Bauhöhe in der Wache unterbringen zu können, mußte der Fußboden um 30cm abgesenkt werden.
  • 1983 Umorganisation der Berliner Feuerwehr, Frohnau gehört nun zum Abschnitt Nord und wechselte die Wehrnummer von 82 in 132.
  • August 1990: Indienststellung eines LHF 16/16 für das alte LF 16/8
  • August 1990 Gründung des Fördervereins der FF Frohnau
  • September 1990: Die FF Frohnau geht mit ihrer Homepage www.ff-frohnau.de online
  • Juni 1996 Gründung der JF Frohnau als 32. JF Berlins – Indienststellung eines LF 16 Ts KatS
  • 2001: Indienststellung eines MTF für die Jugendfeuerwehren, welches aus Vereinsmitteln beschafft wurde
  • 2004: Bau eines Carports für das LF 16 Ts neben der Feuerwache, finanziert durch Vereinsmittel
  • 2009: Ein neuerer RTW mit Modulkofferaufbau löst den DB Sprinte RTW ab
  • 2010: Die FF Frohnau feiert ihr 100 jähriges Bestehen, gemeinsam mit dem Ort Frohnau, der ebenfalls 100 Jahre alt wurde