Das war der zentrale Tag der offenen Tür 2019

Der alljährliche Tag der offenen Tür geht zu Ende, die helfenden Feuerwehrangehörigen sind noch mit dem Abbau am Nikolaus-Groß-Weg in Siemensstadt beschäftigt. Blicken wir noch einmal zurück:

Ein sensationeller Start gelang mit der Vereidigung von 220 Nachwuchskräften. Nach einer einleitenden Begrüßungsrede des Staatssekretärs für Sport, Aleksander Dzembritzki, führte Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen die feierliche Vereidigung durch. Im Anschluss begrüßte er die 34 neuen Kameradinnen und Kameraden in ihrem frisch angetretenen Ehrenamt bei der Freiwilligen Feuerwehr. Imposant wurden drei ELW 2, die neuen Einsatzleitwagen für Großlagen, vom Staatssekretär stellvertretend an Dr. Karsten Homrighausen sowie den Landesbeauftragten der Freiwilligen Feuerwehren Lutz Grossmann und seinen Vertreter Jörn Müller übergeben und eindrucksvoll präsentiert.

Über den Tag verteilt gab es neben den vielen Informations- und Unterhaltungsständen eine große Vorführfläche. Auf dieser fanden zahlreiche Präsentationen und Aufklärungsdemonstrationen zu verschiedenen Bereichen der Berliner Feuerwehr statt. Höhepunkte waren die spektakuläre Vorführung unserer Höhenretter, eine simulierte Menschenrettung im Brandeinsatz und wie immer die Demonstration unserer vierbeinigen Freunde der Rettungshundestaffel des DRK Berlin. Unterstützung bekamen wir von vielen Kolleginnen und Kollegen, den vielen fleißigen Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehren und der Jugendfeuerwehr sowie von unseren zahlreichen Partnern in der Gefahrenabwehr.

Für Herrn Dr. Homrighausen war es der erste Erlebnistag der Berliner Feuerwehr seit seiner Amtseinführung. "Die Organisation und die Veranstaltung suchen Ihresgleichen und ich bin sehr stolz darauf, dass wir hier mit vielen helfenden Händen im Hintergrund so einen außergewöhnlichen Tag der offenen Tür organisieren können", kommentierte er die Veranstaltung.

Über das weitere Gelände verteilten sich Stände zur Aufklärung, Unterhaltung und Versorgung für die rund 25.000 Besucherinnen und Besucher des glücklicherweise wetterfreundlichen Sonntags. Unsere Partner in der Gefahrenabwehr präsentierten sich auf vielfältige Weise. Unter anderem landeten die Rettungshubschrauber des ADAC und der DRF Luftrettung und luden zur Besichtigung ein.

Das gesamte Event konnte auch online verfolgt werden. Auf Instagram wurde über den Tag verteilt kontinuierlich von den unterschiedlichsten Attraktionen hautnah berichtet.
www.instagram.com/Berliner_FW

Das Organisationsteam des Stabs Kommunikation freut sich über die gelungene Veranstaltung und bedankt sich hiermit auch nochmals bei allen Helferinnen und Helfern sowie weiteren Unterstützenden. Diese Veranstaltung zeigte einmal mehr, wie eng und engagiert alle Bereiche der Berliner Feuerwehr diesen Tag zu einem ganz besonderen Tag machten und zum Wohle der Bevölkerung agieren.

Fotos: Berliner Feuerwehr

(ff)

 

Bitte nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um das folgende Formular auszufüllen. Ihre Eindrücke und Anregungen helfen uns, auch im kommenden Jahr eine ereignisreiche und spannende Veranstaltung zu organisieren.

https://www.berliner-feuerwehr.de/tdot-umfrage/feedbackformular-tdot/