Feuerwache Spandau-Nord

Direktion
West
Wachnummer
3100
Stärke Tag
18
Stärke Nacht
18

Fahrzeuge der Feuerwache

Abbildung Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug
LHF
Abbildung Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug mit 4 Funktionen besetzt (M=Minderung)
LHF-M
Abbildung Drehleiter mit Korb
DLK 23-12
Abbildung Notarzteinsatzfahrzeug
NEF
Abbildung Rettungswagen
RTW
Abbildung Rettungswagen, im Ausnahmezustand Rettungsdienst besetzt
RTW-AZ
Abbildung Einsatzleitwagen
ELW 1 C
Abbildung CBRN-Erkundungswagen. Messfahrzeug zum Einsatz bei chemischen, biologischen, radiologischen oder nuklearen Gefahren.
CBRN ErkW
Abbildung Schlauchwagen
SW 2000
Abbildung Feuerwehranhänger Rettungsboot
FwA RTB

Weitere Fahrzeuge an diesem Standort

Abbildung Rettungswagen Deutsches Rotes Kreuz
RTW DRK
Abbildung Rettungswagen
RTW, Besatzung von OE RD (12/7)

Von dieser Wache besetzte Fahrzeuge auf anderen Standorten

Abbildung Rettungswagen
RTW 3104
Abbildung Rettungswagen
RTW 3110

Freiwillige Feuerwehr Spandau-Nord (FF 3101)

In der FF Spandau-Nord sind eine Frau und 19 Männer aktiv.
Die Ehrenabteilung der FF hat 28 Mitglieder.

Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr:

Abbildung Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug
LHF 16/12
Abbildung Löschgruppenfahrzeug 16 mit Tragkraftspritze und Zusatzbeladung
LF 16 Z
Abbildung Feuerwehranhänger Tragkraftspritze
FwA TS

Neben der Ausbildung in der Brandbekämpfung, technischen Hilfeleistung und Rettungsdienst, ist der überwiegende Teil der Mitarbeiter auch im ABC-Dienst ausgebildet und im Vollschutz einsetzbar.

Da die Feuerwache Spandau-Nord als Rettungswache gilt, werden externe Rettungssanitäter und Rettungsassistenten während ihres Praktikums praxisgerecht betreut und unterrichtet.

Mit dem Bau der Wasserstadt Oberhavel hat sich der Ausrückebereich flächenmäßig nicht vergrößert. Er vergrößerte sich nur in Bezug auf die Einwohnerzahl, was eine vermehrte Einsatztätigkeit in diesem Teil von Spandau nach sich zog.