FF Kaulsdorf - Geschichte

  • 18. Oktober 1907: Gründung der FF Kaulsdorf
  • 1907: Mitbegründer Wilhelm Graß
  • 1907: Handruckspritze mit Schlauchhaspelanhänger
  • 1907: Feuerwehrgerätehaus (kleines Spritzenhaus) im Dorfanger
  • 1909: Feuerwehrgerätehaus (eingeschossiger Ziegelbau mit Steigeturm) in der Schulstrasse
  • 1920: Mechanische Drehleiter
  • 1926: Nebendepot in der Jägerstrasse 55/58
  • 1926: motorisiertes Löschfahrzeug (Typ Mercedes Benz mit Tragkraftspritzenanhänger)
  • 1932: 25-Jahrfeier
  • 1934: Reicheinheitliche Uniformen und Stahlhelme
  • 1935: Auflösung des Nebendepot in Kaulsdorf-Süd
  • 1945: Wehrleiter Alfred Handtke
  • 1945: motorisierte Kraftzugspritze – KzS 8 („Katze“)
  • 1949: einteilige Schutzanzüge
  • 1954: Löschfahrzeug (Typ Mercedes Benz mit abnehmbarer Haspel)
  • 1955: Wehrleiter Helmut Kleemann
  • 1957: 50-Jahrfeier
  • 1960: Löschgruppenfahrzeug – LF 8 (Typ Garant K30 mit TSA)
  • 1961: Wehrleiter Heinz Lau
  • 1965: Feuerwehrgerätehaus (zweigeschossiger Putzbau, Nachkriegsbauweise) im Mädewalder Weg 21 – 23
  • 1966: Wehrleiter Horst Sturtz
  • 1971: Wehrleiter Klaus Wricke
  • 1972: zweiteilige Schutzanzüge
  • 1973: Wanderpokal für beste örtliche Freiwillige Feuerwehr
  • 1976: Löschgruppenfahrzeug – LF 16 IFA W 50
  • 1977: Tanklöschfahrzeug – TLF 16 IFA W 50
  • 1979: Urkunde als vorbildliche Freiwillige Feuerwehr
  • 1982: Urkunde als vorbildliche Freiwillige Feuerwehr
  • 1982: 75-Jahrfeier
  • 1984: Wehrleiter Beate Wricke
  • 1988: Urkunde als vorbildliche Freiwillige Feuerwehr
  • 1990: FF Kaulsdorf erhält Wachnummer 622
  • 1990: Stationierung SMH 3 (Typ Barkas B 1000) – Besetzung durch Berufsfeuerwehr
  • 1991: Stationierung RTW (Typ Mercedes Benz) – Besatzung durch Berufsfeuerwehr
  • 1994: Schließung der FF Kaulsdorf (aufgrund von Mitgliedermangel)
  • 1994 – 1996: Stationierung TLF 16/24 – Besatzung durch Berufsfeuerwehr
  • 04. Februar 1996: Gründung der Jugendfeuerwehr Kaulsdorf
  • 15. Juli 1996: Reaktivierung der FF Kaulsdorf
  • 14. Oktober 1996: Gründung Förderverein
  • 1996: Wehrleiter Hubert Kretschmann
  • 1996: Löschgruppenfahrzeug – LF 16 TS („Eisenschwein“) (Typ Mercedes Benz)
  • 1996: Lösch-Hilfeleistungsfahrzeug Klein – LHF K (Typ Mercedes Benz)
  • 1997: NOMEX-Schutzkleidung
  • 1997: Lösch-Hilfeleistungsfahrzeug – LHF 16 CD („Dackel“) (Typ Mercedes Benz)
  • 13.05.2000: Teilnahme der FF Kaulsdorf an der Großübung „Schiene 2000“ am ehemaligen Güterbahnhof Berlin-Kaulsdorf
  • 2000: Wehrleiter Peter Sonnenburg
  • 10.04.2001: Auflösung des Fördervereins
  • 2003: Ernennung des Brandinspektors Peter Sonnenburg zum Zugführer der 3. Brandschutzbereitschaft (BSB) der Direktion Nord
  • 2004: Lösch-Hilfeleistungsfahrzeug – LHF 16/12 („City“) (Typ MAN)
  • 2006: Rücktritt Peter Sonnenburgs als Zugführer der 3. BSB
  • 2006: Wehrleiter Sascha Franz
  • 2007: 100-Jahrfeier (mit Festappell, Feuerwehrkorso, Vorführungen zur alten und neuen Brandbekämpfung, Highlight Flughafenlöschfahrzeug Panther 6x6)
  • 31.05.2007 Gründung „Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Berlin-Kaulsdorf e.V.“
  • 2009: Montage eines Feuerwehrschilds über den Toren der Fahrzeughalle
  • 2010: Lösch-Hilfeleistungsfahrzeug – LHF 16/12 („City“) (Typ MAN neueren Baujahres)
  • 2011: PBI-Schutzkleidung