Rettungswagen I

Der RTW-I ist ein Fahrzeug für den Transport von Patientinnen und Patienten mit hochansteckenden Krankheiten. Der Kofferaufbau des Fahrzeugs ist in zwei abgeschottete Räume geteilt - einen abgedichteten Patientenraum, in dem ein kontinuierlicher Unterdruck erzeugt werden kann und einen Technikraum, in dem die Klimatechnik mit hochwertigen hepa 14- Filtern untergebracht ist.

Der Patientenraum ist so gestaltet, dass er zur Desinfektion mit Formaldehyd begast oder auch mit Peressigsäure in einer Scheuer-Wisch-Desinfektion gereinigt werden kann. Seine Ausstattung ist bewusst spartanisch gehalten, damit alle Desinfektionsmaßnahmen möglichst effektiv durchgeführt werden können.

Mit einer hochauflösenden Kamera kann der in Patientenraum vom Fahrerhaus überwacht werden. Eine drahtgebundene Wechselsprechanlage ist ebenfalls installiert. Somit kann sich das Fahr- und Führungspersonal jederzeit über die aktuelle Lage im Patientenraum informieren.

Für den Infektionstransport stehen versiegelte Koffer mit notfallmedizinischem Equipment bereit. Für den Alltagsbetrieb wird reguläre, angepasste Ausrüstung vorgehalten. Im separaten Technikraum ist z.B. für spezielle Transport- und Rettungslagen eine Schwerlast-Schleifkorbtrage vorgehalten. Für die schonende Verlastung von Patient und Material ist das Fahrzeug mit einer bewährten 1t- Ladebordwand ausgestattet.

Das Fahrzeug ist auch für den Transport von von überschweren Personen geeignet.

Sonderausstattung: ECAS-Luftfederung, MAN BrakeMatic (Bremssystem), ABS und ASR, MWS (Motorweiterlaufschaltung), Klimaanlage, Standheizung, Rettbox-Air Einspeisung, DC-DC Wandler 24 V / 12 V, Rückfahrkamera

Technische Daten

Fahrgestell: MAN TGL 10.180 4x2 BL
Motor: Euro 5 + EEV
Zul. Gesamtgewicht: 10.000 kg
Aufbau: Fa. W.A.S.
Radstand: 3.600 mm
Besatzung: 1:1