Lösch-Trabi

Abb. 1
Abb. 2
Abb. 3

Der Löschtrabi wurde 1990 geboren. Im März 1990 wurde er von der ÖTV-Abt. Berliner Feuerwehr- für 1.000 DM erstanden. Erbaut aus einem PKW Trabant P 601 L Bj. 1973, dem die Feuerwehrleute aus Ost und West mit der freundlichen Unterstüzung der Fw-Werkstatt Weißensee von Anfang April bis Ende Mai 1990 sein jetziges Aussehen verliehen.

Sie hatten die Idee und den Wunsch ein Symbol zu schaffen, daß an die Schwierigkeiten erinnern sollte, welche die Feuerwehren aus Ost- und Westberlin bei ihren ersten gemeinsamen Einsätzen nach dem Fall der Mauer nach fast 30 Jahren hatten. Denn beide Feuerwehren waren unterschiedlich in ihrer Struktur, Ausrüstung und Ideologie.

Das Fahrzeug ist einzigartig in seiner Bauart. Die rechte Fahrzeugseite repräsentiert mit Farbgebung, Martinshorn und Logo die Westberliner Feuerwehr, und die linke Fahrzeugseite mit Farbgebung und Logo die Ostberliner Feuerwehr.

Am 12.06.1990 wurde er der Öffentlichkeit offiziell auf dem Alexanderplatz vorgestellt.

1992 schenkte die ÖTV den Löschtrabi der Berliner Feuerwehr.

Nach einer Umfrage bekam der Trabi am 27.08.1997 vom Gesandten der US-Botschaft in Berlin seinen Namen:

"Spirit of Berlin 1990"

Im September 1997 nahm er an der Steubenparade in New York und Philadelphia teil.

Der Löschtrabi ist der Botschafter der Berliner Feuerwehr bei allen öffentlichen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb der Wehr.