SoKNOS

Berliner Feuerwehr beteiligt sich am Forschungsprojekt SoKNOS

SoKNOS: Vernetzt arbeiten – effektiver handeln

Das Projekt hatte sich zur Aufgabe gestellt, Konzepte zu entwickeln und zu erforschen, die die staatlichen Organe, Unternehmen und andere Organisationen im Bereich der öffentlichen Sicherheit wirksam bei der Bewältigung von großen Schadenslagen unterstützen.

Handlungsrahmen bildete die Erstellung eines praxisorientierten Szenarios zur Bewältigung einer länger andauernden Unwetter- und Hochwasserkatastrophe mit bundeslandübergreifender Hilfe. Es sollte die Komplexität eines Katastrophenfalls verdeutlichen. Forschungsziel war eine auf dem Szenario aufbauende Dienste-Plattform, die Informationen aus unterschiedlichen Quellen miteinander verknüpft und webbasiert für verschiedene Beteiligte zur Verfügung stellt. Für die Berliner Feuerwehr stand dabei die spezifischen Anforderungen an Interoperabilität, Sicherheit und Robustheit der Infrastruktur im Mittelpunkt.

Das Projekt wurde im Rahmen der zivilen Sicherheitsforschung der Bundesregierung gefördert und zielte darauf ab, die organisations- und länderübergreifende Zusammenarbeit bei Großschadenslagen und im Katastrophenfall zu verbessern.

Projektstart war der 1. Juni 2007, Projektende der 31.03.2010.

Zu den Projektpartnern gehörten Wirtschaftsunternehmen, Forschungseinrichtungen und als weitere Anwender die Berufsfeuerwehr Köln und die Deutsche Hochschule der Polizei.

Durch ihre Mitarbeit am SoKNOS-Projekt hat die Berliner Feuerwehr die wissenschaftliche Forschung im Bereich öffentlicher Sicherheit unterstützt und einen Beitrag dazu geleistet, die Kooperation bei der Bewältigung von Großschadenslagen und im Krisenmanagement in der Zukunft zu erleichtern.

Der "Schlussbericht der Berliner Feuerwehr im Verbundprojekt SoKNOS" (PDF) stellt dar, welche Aufgaben die Berliner Feuerwehr im Forschungsvorhaben hatte, wie sie sich in das Projektkonsortium einbringen konnte und welche Ergebnisse sie erzielt hat.

Die "Abschlussbroschüre" (PDF) gibt einen vertiefenden Eindruck, welche Rolle die Behörden und Organisionen mit Sicherheitsaufgaben spielen können, wenn es um die Erforschung von IT-Konzepten zur Unterstützung des Katastrophenschutzes geht.