AlphaKomm

Ausfallsichere Lagebildinformation zur phasenadäquaten Kommunikation im Krisenfall

Das Projekt AlphaKomm beschäftigt sich mit der Erarbeitung und technischen Unterstützung von Kommunikations- und Kooperationsprozessen zur Optimierung der Krisenkommunikation zwischen Infrastrukturbetreibern, Behörden. Dabei liegt ein besonderer Fokus auf der Erhöhung der Resilienz städtischer Akteure (Infrastrukturbetreiber, Behörden, Bevölkerung) in allen Phasen der Krisenbewältigung und unter besonderer Berücksichtigung möglicher Ausfälle von Kommunikationskanälen.

Zur Erreichung dieser Ziele wurde das Vorhaben in vier Phasen unterteilt, die nacheinander durchgeführt werden sollen. Im Teilprojekt AlphaKodex sollen Konzepte zur Verbesserung und Erweiterung der intersektoriellen, organisationsübergreifenden Kommunikation entwickelt werden. Im weiteren Verlauf soll ein interaktives Assistenzsystem (AlphaWare) konzipiert werden, das GIS-Daten und andere Informationen datensparsam in einem gemeinsamen Lagebild zusammenführt und die Mitteilungen flexibel an die zur Verfügung stehenden Übertragungskapazitäten anpasst und somit die Krisenverantwortlichen bei der Auswahl, Zusammenstellung und der Verteilung relevanter Informationen unterstützen könnte. Die Demonstration einer resilitenten Krisenkommunikationsinfrastruktur auf Mobilfunkbasis (AlphaNetz) ist das dritte Teilprojekt in Rahmen AlphaKomm. Abschließend werden zwei Praxisübungen durchgeführt, um Potentiale zur frühzeitigen Erkennung, Vermeidung und Bewältigung unterschiedlicher Kaskaden sowie die Praxistauglichkeit der entwickelten Informationskonzepte und -templates zu testen.

Als Praxispartner wird die Berliner Feuerwehr im Verlauf des Projektes Fachexperten der Berliner Feuerwehr aus dem Bereich des Katastrophenschutzes für Workshops, Interviews und Übungen zur Verfügung stellen. Ferner wird sie sich maßgeblich an der Entwicklung der Szenarien und Drehbücher für die zwei Praxistests beteiligen und die Planung, Organisation und Durchführung dieser länderübergreifenden Übung übernehmen.

Die Berliner Feuerwehr zielt mit ihrer Projektbeteiligung vor allem auf das geplante intersektorielle Informationsübermittlungskonzept und seine Bewährung in der praktischen Erprobung ab.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Verbundprojekt AlphaKomm im Rahmen des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“. Die Projektlaufzeit begann im August 2014 und beträgt drei Jahre.