Kleineinsatzfahrzeug (Klef)

Für technische Hilfeleistungen kleinerer Art, wie z.B. Baumhindernisse nach Unwetterereignissen, Tiere in Notlagen, ausgelaufene Betriebsstoffe, Öffnen von Türen oder auch kleinere bis mittlere Wasserschäden, werden zur Entlastung der Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeuge (LHF) seit Mitte der 1990er Jahre in Berlin sechs Kleineinsatzfahrzeuge (KLEF) eingesetzt. 2013/2014 werden die KLEF auf den Wachen Ranke, Urban, Weißensee und Wittenau durch Neufahrzeuge ersetzt.

Die gut sechs Tonnen schweren Fahrzeuge des Typs MB Vario 616 D sind mit einem 156 PS starken Dieselmotor und 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Die Einbauten wurden von der Firma Rosenbauer durchgeführt. 
Die Ausrüstung umfasst u.a. Kettensäge, Ölbindemittel, Gartenschere, Werkzeugkoffer, Streuwagen für Ölbindemittel oder Bügelsäge. Für Einsätze mit Tieren verfügen die KLEF  über spezielle Einsatzmittel, wie Hundefangstock, Schädlingsbekämpfungsmittel, Insektenschutzanzug, Bienenkasten oder eine Tiertransportkiste.