eLHF

Elektrisches Lösch-und Hilfeleistungsfahrzeug

Im Rahmen des Projekts „eLHF“ erprobt die Berliner Feuerwehr seit September 2020 ein Löschfahrzeug des Typs „Rosenbauer RT“.

Fahrzeug

Das eLHF ermöglicht einen rein elektrischen Fahr- und Nutzbetrieb. Sein Batteriespeicher liefert Strom für Einsatzfahrten und den Betrieb der gesamten Löschtechnik auf der Einsatzstelle. Darüber hinaus gibt es im Fahrzeug einen Dieselmotor, der als Range Extender den Speicher auflädt und ggf. einen dauerhaften Betrieb sicherstellt.

  • Elektrische Reichweite ca. 300 km.
  • Elektrischer Betrieb an der Einsatzstelle 60 bis 90 Minuten
  • Dieselmotor als Range Extender, Dieseltank mit 130 Litern
  • Dauer des dieselelektrischen Betriebs ca. 4 Stunden

Ausstattung

  • Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-2000
  • Druckluftschaumanlage DLS 800
  • 1200 Liter Löschwassertank
  • 100 Liter Schaummitteltank
  • Anhängerkupplung, 2 t Zuglast
  • Integrierter Lichtmast
  • 4-teilige Steckleiter, 3-teilige Schiebleiter
  • 7 Sitzplätze

Ladeinfrastruktur

  • Schnellladesysteme mit Ladeleistung von mehr als 100 kW
  • Erprobt werden zwei Systeme, von denen eines mit einem Batteriepufferspeicher arbeitet
  • Die vollständige Aufladung soll nach ca. 30 Minuten erreicht sein. Genauere Daten zur Ladezeit werden in der Erprobung ermittelt.