288 Einsatzkräfte an der BFRA vereidigt

Am Samstag, dem 27.06.2020, wurden 288 zukünftige Einsatzkräfte vereidigt. 15 Frauen und 273 Männer legten in Anwesenheit des Landesbranddirektors Dr. Karsten Homrighausen ihren Amtseid ab. Aufgrund der Eindämmungsverordnung fand die Zeremonie auf dem Gelände der Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie (BFRA) statt.

Vereidigt wurden Einsatzkräfte aus allen Laufbahnen, vom mittleren bis zum höheren Dienst. Die Vereidigung ist mitunter der bedeutsamste Moment im Leben unserer Beamtinnen und Beamten. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie konnten deren Familien und Freunde leider nicht dabei sein. Um die Erinnerungen dennoch teilen zu können, wurden Fotos und eine Videodokumentation angefertigt. Diese wird den Einsatzkräften und ihren Familien zeitnah durch die BFRA zur Verfügung gestellt. Vor Ort sorgte auch eine klassische Sängerin für eine feierliche und würdige Atmosphäre.

In der Vergangenheit fanden die großen Vereidigungen immer am Zentralen Tag der offenen Tür der Berliner Feuerwehr statt. Dieses Jahr wurde die Vereidigung auf einer großen Wiese in der BFRA durchgeführt, auf der die Abstandsregeln eingehalten werden konnten.

In seiner Rede betonte der Landesbranddirektor die besondere Verantwortung, die Beamtinnen und Beamte mit ihrem Eintritt in den Beamtenstatus eingehen. Gerade in Zeiten wie diesen seien Zusammenhalt und Verantwortungsbewusstsein - nicht nur für sich selbst, sondern für das Wohl der Menschen in Berlin - ein hohes Gut.

Die Berliner Feuerwehr begrüßt die neuen Einsatzkräfte recht herzlich und wünscht für die folgenden Einsätze alles Gute und viel Gesundheit.

(bb/jd)

 

Aufstellung für die Generalprobe
Der Platz ist für die Vereidigung vorbereitet
Die Vereidigung beginnt