Wortbildmarke Berlin

Anhänger (FwA)

FwA Baum (Biegesimulator)

Dieser FwA dient zur praktischen Schulung von Feuerwehrleuten im Umgang mit der Kettensäge. Hier kann ein Arbeiten an "unter Spannung" stehenden Bäumen gelernt werden. 

FwA Lenz

Aufgrund der hohen Fördermenge ist der FwA-Lenz vorzugsweise dort einzusetzen, wo viel Wasser gepumpt werden muss. In besonderen Fällen kann er auch unter Beachtung einiger Besonderheiten zur Wasserversorgung von mehreren Verbrauchern über lange Wegestrecken verwendet werden. Auf den FwA-Lenz findet sich ausschließlich feuerwehrtechnische Ausrüstung zum Ansaugen. Druckschläuche können in dem Umfang, wie sie benötigt werden, nicht mitgeführt werden. Alle benötigten Druckschläuche für den druckseitigen Betrieb müssen daher (z.B. mit dem SW 2000 oder dem AB-Schlauch) zugeführt bzw. alarmiert werden.

Technische Daten:
Ausbau:    Fa. Börger
Fahrgestell:   Deichsel Anhänger
Zul. Gesamtgewicht:  3.000 kg
Pumpentyp:    Drehkolben
Motortyp:    Deutz Diesel
Motorleistung:   60 KW
Förderleistung:   max. 5.000 l/min
Saughöhe:    max. 7,5 m
Abgänge:    6 x B-Stortz
Sauganschluss:   2 x NW 150 mm
Pumpenausgangsdruck:  bis ca. 4,5 bar

FwA Lichtmast

Der Lichtmast ist bis 9,30 m ausschiebbar, hat 6 Flutlichtstrahler á 1500 W und einen Generator mit 20 kVA. Er wurde im Jahre 1967 beschafft und 1974 komplett überholt.

Im Rahmen der Amtshilfe wird der FwA Lichtmast auch von der Polizei zum ausleuchten von Tatorten genutzt.

FwA Notstrom 60

Der Anhänger Notstrom 60 kann eine Ausgangsleistung von 60 kVA bereitstellen. Diese Notstromaggregate wurden für Dienststellen der Berliner Feuerwehr beschafft, die über keine eigene Notstromversorgung
verfügten.

FwA ÖL-MOP (Mopmatic-Wringer)

Das Funktionsprinzip des „Mopmatic-Wringer 1003/02“ ist eigentlich ganz simpel. Eine Öl absorbierende Textilkordel wird durch das verschmutze Gewässer gezogen und nimmt das Öl auf. Dann wird es wieder an Land gezogen und vom Öl-Mop mechanisch „ausgewrungen“, ähnlich einem Wischmopp. Im Separator des Öl-Mops wird das „ausgewrungene“ Öl-Wasser-gemisch getrennt: Das Öl wird aufgefangen, das gereinigte Wasser kann wieder eingeleitet werden. Die sog. Ölmagnetkordel wird über ein bzw. zwei schwimmende Umlenkrollen geführt, sodass sie rotierend in der „Endlosschleife“ betrieben werden kann. Somit lassen sich schnell auch große Wasserflächen „abgrasen“. Die Ölmagnetkordel lässt sich aber auch vertikal einsetzen, also z.B. bei ölverschmutzten Brunnen oder aufgeschwemmten Heizöltanks in Kellern. Die Ölmagnetkordeln sind keineswegs nur für fast alle Erdölprodukte geeignet, es können auch andere Chemikalien wie Aceton, Essigsäure oder Toluol aufgenommen werden. Der Öl-Mop wurde speziell für den Einsatz bei THW und Feuerwehr entwickelt. Der Mopmatic-Wringer ist auf einem Feuerwehranhänger „Öl-MOP“ verlastet und an der FW Spandau-Süd stationiert. Er ersetzt einen schwimmenden Ölskimmer aus den 1980er Jahren.

Technische Daten:
Hersteller: Optimal Planen- & Umwelttechnik GmbH
Spannung: Drehstrom 230 / 400 V
Leistung: 1,1 kW
Gewicht: 320 kg (kompl. Mit Zubehör)
Bandumlaufgeschwindigkeit: 0,07 bis 0,42 m/s 

FwA Sanitär

Mit dem FwA Sanitär können sanitäre Anlagen zu Einsatzstellen transportiert werden. Diese sind fest auf dem Anhänger montiert.

FwA Tieflader

Anhänger zum Transport von Radlader, Gabelstapler, Kehrmaschine, defekten Fahrzeugen oder sperrigen Gütern. 

FwA Ventilator

Zur Be- und Entlüftung von Einsatzstellen, beispielsweise Tunnel jeder Art, dient dieser Feuerwehrahänger.

Je nach Einsatzsituation kann auch ein Wassernebel erzeugt werden.

Technische Daten:
Hersteller : Rosenbauer
Leistung :  Axialschub 2500 N
Ausblasgeschwindigkeit: 133 Km/h
Volumenstrom: 213000 m³/h
Als Strahlventilator im Tunneleinsatz: 1.000.000 m³/h