Wortbildmarke Berlin

1929: Dachstuhlbrand am Kurfürstendamm

Am 28. August 1929 rücken fünf Löschzüge der Berliner Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand am Kurfürstendamm 178 aus. Während des Einsatzes werden drei Männer von den Flammen erreicht und erleiden schwere Verbrennungen. Als man nach einer Stunde das Feuer unter Kontrolle glaubt, stürzt eine „Schwindeldecke“ ein und begräbt sieben Feuerwehrleute unter sich. Zwar kann man alle lebend befreien, drei der Männer sterben jedoch im Krankenhaus.