Wortbildmarke Berlin

Brand in Spandau

Straße: Seegefelder Straße
Ortsteil: Spandau

Am Sonntag Abend erreichten viele Notrufe die Leitstelle der Berliner Feuerwehr zu einem Gebäudebrand in Spandau. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es bereits vom 2. OG bis zum Dachgeschoß in dem leer stehenden 4-gesch. Gebäude. Vom Dach war eine Fläche von 230 m² betroffen. Weitere Unterstützungskräfte und Spezialtechnik wurden umgehend nachalarmiert. 

Die Brandbekämpfung erfolgte unter Einsatz von 2 Monitoren von 2 DLK, 2 B-Rohre im Außen-, 4 C-Rohren im Innenangriff und 30 PA. Alle Räume wurden kontrolliert, keine Personen vorgefunden. Durch den Innenausbau und Zwischenwände war die Brandbekämpfung schwierig. Es mussten Löschlanzen und Rettungssägen mit Spezialketten eingesetzt werden. Zur Erkundung war eine Einsatzdrohne mehrfach in der Luft.

Eine weitere Brandausbreitung wurde verhindert. Eine Behinderung des unmittelbar angrenzenden Bahnverkehrs konnte vermieden werden. Insgesamt kamen 80 Kräfte zum Einsatz.

Eingesetzt wurden: 16 LHF, 2 DLK, 1 RTW, AB-Atemschutz, AB Brand Schaum, GW Hygiene, GW Messtechnik, MTF1 Drohne, ELW 2, 3 Führungsdienste, Pressedienst der Feuerwehr
Anwesend waren: Bezirksbürgermeisterin Spandau, Polizei, Kriminalpolizei, Medienvertretende

Bilder: Berliner Feuerwehr

(rde)

Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle