Wortbildmarke Berlin

Dachstuhlbrand in Falkenhagener Feld

Straße: Seegefelder Straße

Ortsteil: Falkenhagener Feld

Passanten bemerken am Morgen Rauch aus dem Dach eines zweigeschossigen Einfamilienhauses. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannte der Dachstuhl und das Treppenhaus bereits in ganzer Ausdehnung. Da zunächst unklar war, ob sich noch Personen im Gebäude befinden, wurde parallel zur Brandbekämpfung auch eine Personensuche eingeleitet. Die Atemschutztrupps konnten dabei keine Personen im Gebäude vorfinden.

Der Brand wurde mit einem C-Rohr zunächst im Aussenangriff und später auch im Innenraum sowie einem B-Rohr über eine DLK gelöscht. Hierbei kamen auch 13 Atemschutzgeräte und eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Neben Kräften der Berufsfeuerwehr waren auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Staaken und Gatow wie auch beide LHF der Lehrfeuerwachen an der Einsatzstelle tätig.

Von der Sperrung der Seegefelder Straße für den Durchgangsverkehr war auch eine Buslinie des öffentlichen Personennahverkehrs betroffen.

Der Brand war um 8:26 Uhr unter Kontrolle und wurde nach Ende der Aufräum- und Nachlöscharbeiten gegen 9:30 Uhr an die Kriminalpolizei übergeben.

Eingesetzt wurden: 8 LHF, 2 DLK, 2 RTW, 1 NEF, 8 Sonderfahrzeuge, 3 Führungsdienste und der Pressedienst.

Anwesend waren: Polizei, Kriminalpolizei, Energieversorgungsunternehmen, BVG Betriebsaufsicht, Medienvertetende

Bilder: Berliner Feuerwehr

(dp)

 

Situation bei Eintreffen der Kräfte.
Brandbekämpfung wird eingeleitet.
Trupps rüsten sich zur Brandbekämpfung aus.
Brandbekämpfung über DLK.
Rettungsdienst in Bereitstellung an der Einsatzstelle.
Nachlöscharbeiten auf dem Dach.
Nachlöscharbeiten auf dem Dach.
Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.
Einsatzstellenhygiene