Wortbildmarke Berlin

Kellerbrand in Plänterwald

Straße: Galileistraße

Ortsteil: Plänterwald

In der Samstagnacht kam es zu einem Brand in einem Keller eines 4-geschossigen Wohngebäudes. Bei Eintreffen der ersten Kräfte war das Treppenhaus vollständig verqualmt. Nachdem von außen Abluftöffnungen geschaffen und ein Rauchvorhang gesetzte wurde, konnte die Brandbekämpfung durch eine offensive Belüftung unterstützt werden. Die Einsatzstelle wurde in die Abschnitte Brandbekämpfung, Kontrolle/Belüftung und rettungsdienstliche Sichtung eingeteilt. Durch die massive Rauchausbreitung im Treppenraum mussten alle Wohnungen kontrolliert werden.

4 Personen konnten sich vor Eintreffen der Berliner Feuerwehr selbstständig in Sicherheit bringen, 2 weitere Personen wurden durch die Feuerwehr mit Fluchthauben über das Treppenhaus in Sicherheit gebracht. Nachdem alle Personen gesichtet und betreut wurden, war eine weitere rettungsdienstliche Versorgung nicht notwendig.

Im Einsatz waren 32 Einsatzkräfte über 3 Stunden, die zur Brandbekämpfung und Belüftung 2 C-Rohre, 10 PA und einen Drucklüfter eingesetzt hatten. Zur Kontrolle wurde die Einsatzstelle in der Nacht nochmals nachgesehen.

Eingesetzt wurden: 3 LHF, 1 DLK, 3 RTW, 1 Führungsfahrzeug, 2 Sonderfahrzeuge,  Pressedienst der Berliner Feuerwehr

Anwesend waren: Polizei, Stromnetzbetreiber, Medienvertretende

Fotos: Berliner Feuerwehr

(rde)

Starke Verrauchung steigt am Gebäude hoch
Sicherheitstrupp hält sich in Bereitschaft
Weißer Wasserdampf nach erfolgreicher Brandbekämpfung zieht am Gebäude hoch
Rauchentwicklung aus Kellerfenster, Verrauchung mehrerer Etagen
Sicherheitstrupp in Bereitschaft, zwei Einsatzkräfte führen eine Person aus der Einsatzstelle heraus
Führungskräfte beraten sich vor dem Hauseingang