Wortbildmarke Berlin

Schwerer Verkehrsunfall in Steglitz

Straße: Grunewaldstraße

Ortsteil: Steglitz

Passanten alarmierten uns zu einem schweren Verkehrsunfall nach Steglitz. Aus unklarer Ursache kam ein Pkw von der Fahrbahn ab, stieß zunächst gegen einen Baumschutzpoller und im Nachgang gegen eine Laterne. In dem Pkw waren zwei Insassen, die bei dem Unfall 1x lebensgefährlich und 1x schwer verletzt wurden.

Nach unserem Eintreffen befreiten wir beide Personen aus dem Pkw, behandelten sie rettungsdienstlich, wobei auch ein Notarzt zum Einsatz kam und transportierten sie anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Nachdem wir alle Rettungs- sowie technischen Hilfeleistungsmaßnahmen abgeschlossen hatten, verließen wir zunächst die Einsatzstelle und überließen sie der Polizei zur Spurensicherung. Im Anschluss wurden wir ein zweites Mal zur Einsatzstelle alarmiert um den umsturzgefährdeten Laternenmast zu bergen. Hierbei kam unsere Rüstgruppe vom Technischen Dienst zum Einsatz. Der Laternenmast wurde oben mittels einer Rundschlinge am Feuerwehrkran angeschlagen, unten mit Feuerwehrleinen gesichert und im unteren Segment mit einer Spezialsäge abgetrennt. Im Anschluss wurde der Laternenmast auf dem Gehweg abgelegt und in tragbare Teile zersägt. Unterstützt wurden die Arbeiten am Laternenmast durch eine Fachfirma für Straßenbeleuchtung.

Für die Dauer des Einsatzes war die Grunewaldstraße in beide Fahrtrichtungen vollständig gesperrt, so dass unter anderem auch eine dortige Buslinie für die Zeit unterbrochen war.

Insgesamt dauerte die Einsatzstelle mit der Unterbrechung zur Spurensicherung rund 6 Stunden. Zum Einsatz kamen 32 Einsatzkräfte der Feuerwehr, darunter auch unsere Spezialkräfte des Technischen Dienstes.

Nachdem wir unsere Maßnahmen abgeschlossen hatten, haben wir die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die nun den Unfallhergang ermittelt.

Eingesetzt wurden: 3 LHF (1x als -M), 1 RW 3, 1 FwK, 1 DLK, 1 ELW, 2 RTW, 1 NEF

Anwesend waren: Schutzpolizei, Verkehrsunfallkommando, Fachfirma für Straßenbeleuchtung, BVG Betriebsaufsicht, Pressedienst der Berliner Feuerwehr

Bildmaterial: Berliner Feuerwehr

(mw)

Verunfallter Pkw
Verunfallter Pkw
Gesperrte Straße
Rüstwagen und Feuerwehrkran
Blick in Richtung Unfallstelle
Einsatzkräfte besprechen sich
Anschlagen der Laterne mittels Rundschlinge am Feuerwehrkran
Mittels Feuerwehrkran gesicherte Laterne
Abtrennen der Laterne mittels Spezialsäge
Kollegen des Technischen Dienstes sichern mittels Feuerwehrleine den unteren Teil der Laterne
Laterne wird zum Gehweg bewegt
Laterne wird zum Gehweg bewegt
Laterne wird zum Gehweg bewegt
Kranmaschinist und Kranführer im und am Bedienstand
Laterne ist auf dem Gehweg abgelegt
Einsatzleiter mit einem Kollegen vom Technischen Dienst