Wortbildmarke Berlin

Landesbranddirektor besucht Schiffstaufe

Am Montagnachmittag wurde im Berliner Westhafen in Moabit das weltweit erste emissionsfreie Schubboot getauft. Dem feierlichen Akt wohnte neben dem Bundesminister für Digitales und Verkehr, Herrn Volker Wissing, und der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin, Frau Franziska Giffey, auch der Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen bei. 

Da die Berliner Feuerwehr mit den Entwicklern der ELEKTRA, so der Name des Schubbootes, von der TU Berlin eine Forschungskooperation für ein elektrisch betriebenes emissionsfreies Feuerlöschboot anstrebt, nutzte der Landesbranddirektor die Taufe, um sich eingehend über das neue Boot bei Prof. Dr.-Ing. Gerd Holbach vom Fachgebiet Entwurf und Betrieb Maritimer Systeme der Techischen Universität Berlin zu informieren.  

Die Taufe wurde nach der feierlichen Rede begleitet mit Wasserfontänen des Feuerlöschbootes der Feuerwache Spandau-Süd und eines Bootes der Wasserschutzpolizei Berlin. 

Bilder: Berliner Feuerwehr

(dp)
 

Rede zur Taufe des ersten emissionsfreien Schubbootes der Welt
LBD Dr. Homrighausen zusammen mit dem Bundesminister für Digitalisierung und Verkehr, Herrn Wissing und der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin, Frau Giffey im Gespräch mit Prof. Dr.-Ing. Gerd Holbach von der TU Berlin auf der Brücke des neuen Schubbootes.
Löschboot im Westhafen, im Hintergrund die ELEKTRA
Wasserfontänen zu Ehren der Schiffstaufe
Wasserfontänen zu Ehren der Schiffstaufe
LBD Dr. Homrighausen informiert sich über das neue emissionsfreie Schubboot.