Wortbildmarke Berlin

Tag der Helfenden im Technikmuseum Berlin

Am 04.09.2022, in dem Zeitraum 09:30 – 18:00 Uhr, fand der Tag der Helfenden im Deutschen Technikmuseum Berlin statt. Unter dem Motto „Hitze, Dürre und Wassermangel“ konnten am genannten Tag rund 7.600 Besucher begrüßt werden.

Teilnehmende Behörden waren neben der Berliner Feuerwehr, repräsentiert durch die Freiwillige Feuerwehr (FF) und Jugendfeuerwehr (JF) der Feuerwache Suarez 3301, die Lehrfeuerwache (LFW) und das Team vom Zentralen Service Personalauswahl und Karriere (ZS P) mit Berufsinformationsmobil, auch die Polizei Berlin und das Technische Hilfswerk (THW). Ebenfalls waren die DRF Luftrettung, die Johanniter, der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Malteser, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und viele andere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben vertreten.

Auf einer Ausstellungsfläche von rund 360 m² informierte die Berliner Feuerwehr über die Thematik Waldbrand sowie dessen Aufbau und Struktur. Darüber hinaus waren zur Ausstellung und Besichtigung das Berufsinformationsmobil, das Katastrophenschutz Löschfahrzeug (LF), sowie das Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeug (LHF) und ein Tanklöschfahrzeug (TLF) aufgestellt. Zur Veranschaulichung der Löschwasserförderung über lange Wegstrecken wurde zusätzlich eine Wasserblase mit einem Fassungsvermögen von 5.000 Liter, eine Tragkraftspritze (TS) und ein Waldbrand-Set aufgebaut.

Die Besucherinnen und Besucher konnten sich somit an verschiedenen Stationen ein Bild über die Arbeit der Berliner Feuerwehr machen. Dabei standen die Kolleginnen und Kollegen der Lehrfeuerwache und des Zentralen Service Personal sowie die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr  und Jugendfeuerwehr immer mit Antworten auf gestellte Fragen zur Seite.

Kleine und große Gäste hatten die Möglichkeit, spielerisch unter anderem eine Kübelspritze und einen Löschrucksack auszuprobieren sowie in der Mannschaftkabine des LHFs Platz zu nehmen. Diese Angebote wurden dankend angenommen und stießen auf großes Interesse.

Der Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen und die Innensenatorin Iris Spranger besuchten ebenfalls den Tag der Helfenden. Sie verschafften sich ein Bild über die Ausstellung und nahmen an der Vorführung der Lehrfeuerwache zum Thema Waldbrand-Set teil. Hierbei wurden zwei mit unbehandeltem Holz gefüllte Schuttmulden entzündet und anschließend sowohl mit dem Löschrucksack als auch mit einem D-Schlauch in Kombination mit einem D-Hohlstrahlrohr abgelöscht. Die Löschwasserversorgung für die Brandbekämpfung wurde mittels Tragkraftspritze und unabhängiger Löschwasserversorgung in Form der Wasserblase sichergestellt.

Des Weiteren wurde auf die aktuell herrschende brisante Lage in den Berliner Forsten und die hohe Waldbrandstufe eingegangen. Besucherinnen und Besucher erhielten interessante Informationen darüber, mit welchen Mitteln und in welcher Vorgehensweise die Berliner Feuerwehr mit Unterstützung anderer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, Wald- und Vegetationsbrände sowohl in der Entstehungsphase als auch in ausgedehnter Form effektiv bekämpfen kann.

Dank der durchweg positiven Zusammenarbeit aller Beteiligten und dem großen Interesse der Besucherinnen und Besuchern, war die Veranstaltung ein voller Erfolg und soll daher nach Möglichkeit auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden.

Löschfahrzeug mit Feuerwehrleuten der Lehrfeuerwache
Löschfahrzeug
Feuerwehrmann erklärt Besuchergruppe die Ausrüstung eines Löschfahrzeugs
Innensenatorin Spranger und Landesbranddirektor Dr. Homrighausen besuchen die Ausstellungsfläche
Vorführung
Vorführung
Vorführung
Wasserblase