Wortbildmarke Berlin

Sichere Trinkwasserversorgung für Berlins Feuerwehrleute

Derzeit berichten Medienbeiträge über Probleme bei der Versorgung mit Einsatzstellentrinkwasser. Demnach würden die Einsatzkräfte nicht mehr mit einer ausreichenden Menge an Mineralwasser beliefert werden. Die Beantwortung dieser Medienanfrage seitens der Berliner Feuerwehr wurde leider unglücklich formuliert, so dass es zu einer missverständlichen Darlegung kam. Im Folgendem möchte die Berliner Feuerwehr diese Thematik noch einmal erläutern.

Die Feuerwachen werden auf Grundlage einer internen Geschäftsanweisung mit Getränken für die Eigenversorgung der Einsatzkräfte an Einsatzstellen versorgt. Hierbei handelt es sich um Getränkekisten mit Mineralwasser. Jede Feuerwache hat dabei ein Kontingent an Kisten, welches bei Ausschöpfung über eine zentrale Stelle bei der Berliner Feuerwehr nachgeordert werden kann.

Das Mineralwasser für die Einsatzstellenverpflegung wird über einen entsprechenden Haushaltstitel finanziert. Dieser Titel ist regelmäßig nicht auskömmlich und muss im Rahmen des Gesamthaushaltes der Berliner Feuerwehr intern verstärkt werden.

Grundlage der Presseberichterstattung ist offenbar eine Anforderung von Ende Juli, bei der nicht die vollständige Bestellung berücksichtigt werden konnte. Anlass hierfür war der damals aktuelle Lagerbestand – die Nachbeschaffung war noch nicht eingetroffen, so dass zunächst nur eine Teillieferung avisiert wurde. Es ist bislang noch nicht vorgekommen, dass derartige Beschaffungen ausgeblieben sind. Darüber hinaus kann in besonderen Situationen ad hoc und stets Einsatzstellenverpflegung beschafft werden.  

In Anbetracht des Brandereignisses im Grunewald wurden beispielsweise am Donnerstag um 12:34 Uhr kurzfristig weitere 12 Paletten Mineralwasser bestellt. Die Lieferung erfolgte bereits am nächsten Tag und am heutigen Montag. Die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte waren und sind daher stets mit Getränken versorgt.

Zusätzlich zu der Einsatzstellenverpflegung werden in diesem Jahr die ersten Feuerwachen mit Wasserspendern ausgestattet. Diese werden durch die Berliner Wasserbetriebe installiert und können durch die Mitarbeitenden jederzeit genutzt werden.