Wortbildmarke Berlin

Brände in Spandau und Staaken

Ortsteil: Spandau

Straße: Jagowstraße

Es brannten 2 Pkw und der eingeschossige Anbau eines 3 geschossigen Seitenflügels im Hofbereich eines Wohngebäudes.
Der Brand wurde mit 2 C-Rohren (CAFS) und 4 PA gelöscht.

Eingesetzt wurden: 4 LHF, 1 DLK, 1 RTW, 1 Führungsdienst

Anwesend waren: Polizei, Pressedienst der Feuerwehr

 

Ortsteil: Staaken

Straße: Magistratsweg

Es brannte eine Matratze im Treppenraum zwischen 2. und 3. Obergeschoss eines 17-geschossigen Hochhauses. Der Brand war vor Eintreffen der Feuerwehr
erloschen. Der Treppenraum war jedoch stark verraucht und umfangreiche Entrauchungsmaßnahmen mit Drucklüftern waren erforderlich. Betroffene Bereiche wurden kontrolliert und belüftet.

Eingesetzt wurden: 6 LHF, 2 DLK, 1 RTW, 1 Sonderfahrzeuge und 3 Führungsdienste

Anwesend waren: Polizei, Medienvertretende, Pressedienst der Feuerwehr

 

Ortsteil: Staaken

Straße: Maulbeerallee

Es brannten 3 Kellerverschläge im Erdgeschoss eines 8-geschossigen Wohngebäudes. Aufgrund der vielen angetroffenen Personen an der Einsatzstelle wurde das Alarmierungsstichwort auf MANV erhöht.
Die Einsatzstelle wurde in drei Einsatzabschnitte gegliedert: Brandbekämpfung - Kontrolle/Belüftung - medizinische Rettung

Die Brandbekämpfung wurde mittels 1 C-Rohr (CAFS) unter Verwendung von 12 PA durchgeführt. Eine Rauchausbreitung auf den Treppenraum konnte durch Einsatz eines Rauchverschlusses und durch taktische Ventilation im Rahmen des Löschangriffes weitestgehend verhindert werden. In der Anfangsphase verließen mehrere Hausbewohner selbstständig ihre Wohnungen. Von der Feuerwehr wurden 30 Personen in Sicherheit gebracht. Unter Verwendung einer Wohnungskontrollmappe wurden umfassende Kontrollarbeiten in den Obergeschossen durchgeführt. Ein benachbarter Hausaufgang musste kontrolliert werden. Im Einsatzabschnitt Kontrolle/Belüftung kamen 8 PA zum Einsatz.

Im Einsatzabschnitt medizinische Rettung wurden insgesamt 11 betroffene Personen (7 Erwachsene und 4 Kinder) gesichtet. Transporte in Krankenhäuser mussten nicht erfolgen.

Durch den Brand wurde die Elektroinstallation im Keller stark beschädigt. Durch das hinzualarmierte Energieversorgungsunternehmen wurden der Hausaufgang stromlos geschaltet. Hierfür mussten zwei Türen zum Hausanschlussraum mit Schaden geöffnet werden.

Eingesetzt wurden: 6 LHF, 2 DLK, 5 RTW, 2 NEF, 1 LNA, 2 Sonderfahrzeuge und 4 Führungsdienste

Anwesend waren: Polizei, Medienvertretende, Pressedienst der Feuerwehr

 

Ortsteil: Staaken

Straße: Obstallee

Notrufe meldeten eine starke Verrauchung und vermuteten einen Brand in einem Hochhaus der Obstallee in unmittelbarer Nähe der Brandstelle Maulbeerallee. Nach längerer Erkundung konnte kein Brand, jedoch eine leichte Verrauchung durch die andere Brandstelle im Gebäude festgestellt werden. Hier wurden nur Belüftungsmaßnahmen durchgeführt.

Eingesetzt wurden: 4 LHF, 2 DLK, 1 RTW, 2 Sonderfahrzeuge und 1 Führungsdienst

Anwesend waren: Polizei

 

Bilder: Berliner Feuerwehr