Wortbildmarke Berlin

Brand in Neukölln

Straße: Nogatstraße

Ortsteil: Neukölln

Am späten Mittag wurde die Berliner Feuerwehr zu einem fünfgeschossigen Wohngebäude in Neukölln alarmiert. Hier kam es zu einem Vollbrand eines unausgebauten Dachgeschosses mit Übergriff auf den linken und rechten Seitenflügel mit einer Fläche von ca. 300m². Zwei Zimmer unterhalb des Dachgeschosses waren ebenfalls betroffen.

Im Verlauf des Einsatzes wurden die zwei Einsatzabschnitte Brandbekämpfung sowie Kontrolle und Belüftung gebildet. Die Brandbekämpfung erfolgte im Außenangriff durch 2 B-Rohre über Drehleitern (DLK) sowie 5 C-Rohre im Innenangriff. Insgesamt wurden 22 Pressluftatmer (PA) eingesetzt. Zur Lageerkundung und Identifizierung von Brandnestern wurden im Einsatzverlauf Drohnen eingesetzt.

Die Betroffenen wurden vor Eintreffen der Feuerwehr von der Polizei aus dem Haus geführt und temporär in einem BVG Bus untergebracht. Die angeforderte Bauaufsicht sperrte das Gebäude und organisierte in Absprache mit der Hausverwaltung die Unterbringung der Bewohnenden.

Die Einsatzstelle war um 16:45 Uhr unter Kontrolle und wurde nach Ende der Maßnahmen der Feuerwehr an die Polizei übergeben.

Eingesetzt wurden: 9 LHF, 2 DLK, 1 RTW, 8 Sonderfahrzeuge, 4 Führungsdienste und der Pressedienst der Berliner Feuerwehr

Anwesend waren: Polizei, Kriminalpolizei, Netzbetreibende, Bauaufsicht, Medienvertretende

Bild: Berliner Feuerwehr

(jk)

Vollbrand des Vorderhauses eines fünfgeschossigen Wohnhauses
Außenangriff über die Drehleiter mit einem B-Rohr
Brandbekämpfung im Außenangriff über die Drehleiter
Zwei Drehleitern zur Brandbekämpfung auf der Nogatstraße
Aufbau der Wasserversorgung auf der Nogatstraße
Atemschutzgeräteträger in Bereitstellung
Einsatzleitung bei der Lagebesprechung