Wortbildmarke Berlin

Hochhausbrand in Marzahn

Straße: Marchwitzastraße

Ortsteil: Marzahn

Am Nachmittag wurde die Berliner Feuerwehr zu einem brennenden Dach nach Marzahn alarmiert. Auf Grund der starken Rauchentwicklung bestätigten die ersten Einsatzkräfte den Brand bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle. Auf einer Fläche von ca. 120 m² geriet die Dachkonstruktion sowie dort gelagerte Materialien in Brand. Der Zugang zum Dach des sich im Bau befindlichen, 10-geschossigen Gebäudes gestaltete sich für die eingesetzten Kräfte als schwierig. Zusätzlich explodierten in der Anfangsphase des Einsatzes mehrere auf dem Dach befindliche Druckgasbehälter. Zwei Personen wurden nach einer Behandlung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Die Brandbekämpfung erfolgte über ein Baugerüst mit einem C-Rohr und unter Verwendung von 6 PA.

Zur Sicherstellung des Grundschutzes wurden 4 Freiwillige Feuerwehren (FF) in Dienst gerufen. Weitere Kräfte der FF waren direkt im Einsatz eingebunden.

Die Einsatzstelle war um 17:10 Uhr übersichtlich und um 17:41 Uhr unter Kontrolle.

Eingesetzt wurden: 9 LHF (davon 1 LHF der Lehrfeuerwache), 2 DLK, 1 RTW, 3 Führungsdienste und 8 Sonderfahrzeuge, Pressedienst der Berliner Feuerwehr

Anwesend waren: Polizei, Ordnungsamt und Medienvertretende

Fotos: Berliner Feuerwehr

(aw)

LHF vor dem Brandobjekt
Führungsdienst bei der Lageerkundung
Lagebesprechung