Wortbildmarke Berlin

Schwerer Arbeitsunfall in Mitte

Straße: Rolandufer

Ortsteil: Mitte

Am Vormittag wurden Kräfte zu einem schweren Arbeitsunfall nach Mitte alarmiert. In einem Versorgungstunnel wurde hierbei eine Person lebensgefährlich verletzt.

Die Einsatzstelle lag 30 Meter unter der Erde und war nur über einen Senkkasten und eine rund 3 Meter durchmessende Tunnelröhre und erreichbar. In rund 600 Meter Entfernung in der Tunnelröhre wurde die lebensgefährlich verletzte Person zunächst durch Ersthelfende und anschließend durch Rettungsdienst- und Polizeikräfte reanimiert. Leider verlief die Reanimation negativ, so dass die Person noch an der Einsatzstelle verstarb.

3 weitere Arbeiter wurden vor Ort vom Rettungsdienst betreut, wovon eine Person anschließend mit Schocksymptomen in eine Klinik transportiert wurde. 

Die Einsatzstelle wurde um 14:08 Uhr an die Kriminalpolizei und das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin übergeben.

Eingesetzt wurden: 3 LHF, 3 RTW, 1 NEF, 1 Sonderfahrzeug, 3 Führungsdienste, 1 LNA und der Pressedienst.

Anwesend waren: Betreiberfirma, Polizei, Kriminalpolizei, Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit Berlin, Medienvertretende

Bilder: Berliner Feuerwehr

(dp)

RTW und NEF an der Einsatzstelle
Besprechung der Einsatzkräfte