Wortbildmarke Berlin

Notarzt-Einsatz mit ITH in Spandau

Straße: Kandeler Weg

Ortsteil: Falkenhagener Feld

Wir wurden am Abend zu einem medizinischen Notfall in ein Mehrfamilienhaus alarmiert, bei dem auch notärztliche Hilfe von Nöten war. Der Intensivtransporthubschrauber (ITH) "Christoph Berlin" aus dem Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) in Marzahn – welcher bei Notwendigkeit auch zu sogenannten Primäreinsätzen alarmiert wird – war in diesem Fall das mit der günstigsten Eintreffzeitprognose verfügbare notarztbesetzte Einsatzmittel und übernahm den Einsatz in Spandau.

Ein LHF der im Dienst befindlichen Freiwilligen Feuerwehr übernahm gemeinsam mit der Polizei die Organisation, Ausleuchtung und Sicherung des provisorischen Landeplatzes, zu welchem ein in der Nähe der Einsatzstelle befindlicher Wendekreis einer Sackgasse bestimmt wurde. Während der technischen Maßnahmen war eine RTW-Besatzung bereits beim Patienten und versorgte diesen. Nach Landung des ITH konnte die Versorgung des Patienten notärztlich fortgeführt werden. Der anschließende Transport in ein Krankenhaus erfolgte bodengebunden mit dem RTW in Begleitung der Notärztin und des Notfallsanitäters vom ITH. Beide wurden im Anschluss vom RTW zur Einsatzstelle zurück gebracht, so dass das Team vom ITH wieder komplett war und zurück ins UKB zu ihrer Basis fliegen konnte.

Die Landung und auch der Start eines RTH oder ITH mitten im Stadtgebiet sind schon bei Tageslicht zwei sehr anspruchsvolle Manöver, weshalb auch nur sehr erfahrene Piloten auf solch einem Hubschrauber zum Einsatz kommen. Bei Dunkelheit stellen diese ohnehin schon anspruchsvollen Manöver noch mal eine besondere Herausforderung dar und erfordern zusätzlich spezielle technische und organisatorische Voraussetzungen, sowie zwei sehr erfahrene Piloten an Bord der Maschine, um das medizinische Personal sicher zum Patienten bringen zu können.

Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Behörden und Organisationen, also der Polizei Berlin, dem Malteser Hilfsdienst, der DRF Luftrettung und der Berliner Feuerwehr.

Eingesetzt wurden: 1 LHF, 1 RTW (MHD), 1 ITH (DRF)

Anwesend waren: Polizei

Bildmaterial: Berliner Feuerwehr

(mw)

Provisorischer Landeplatz in Vorbereitung
Anflug des ITH „Christoph Berlin“
Landeanflug des ITH „Christoph Berlin“
ITH „Christoph Berlin“ gelandet
Alles hat seinen Platz
ITH und RTW