Wohnungsbrand im ausgebauten Dachgeschoss

Straße: Stuttgarter Straße
Ortsteil: Neukölln

Die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr wurden zu einem Wohnungsbrand in ein ausgebautes Dachgeschoss nach Neukölln alarmiert. Als die Kräfte eintrafen, drohte der Brand sich auf das Dach auszubreiten. Durch einen schnellen Löschangriff, von zwei Seiten, konnte dies verhindert werden. Die Trupps, die über eine DLK und über den Treppenraum angriffen, konnten einen Brandüberschlag auf andere Gebäudeteile verhindern. Die Einsatzdrohne der Berliner Feuerwehr kam zu ihrem ersten Echteinsatz und suchte auf dem Dach nach weiteren Brandstellen.
Eine Person, die auf der Straße Rauchgase eingeatmet hatte, wurde vor Ort rettungsdienstlich behandelt.

Die Brandwohnung wurde an die Polizei übergeben.

Eingesetzt wurden: 6 LHF, 2 DLK, 2 RTW, 1 NEF, GW-Hygiene, 4 Sonderfahrzeuge, 3 Führungsfahrzeuge, Einsatzdrohne
Anwesend waren: Polizei

(sg)

Starke Rauchentwicklung über der Hauptstadt
Vergleich Normalansicht und Wärmebildkamera über eine Einsatzdrohne
Drohnenteam startet Jungfernflug
Löschangriff über DLK