Wortbildmarke Berlin

Wohnungsbrand in Hellersdorf

Straße: Ludwigsfelder Straße

Ortsteil: Hellersdorf

Mehrere Notrufe erreichten die Leitstelle der Berliner Feuerwehr zu einem Brand am Vormittag in Hellersdorf. Bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte wurden daher weitere Einsatzkräfte nachalarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es in einer Wohnung im 11. OG eines 11-geschossigen Hochhauses brannte. Bei der Brandbekämpfung und Personensuche konnten zwei Personen, darunter ein Kind, aus der Wohnung gerettet werden. Die erwachsene Person musste unter Reanimationsbedingungen in eine Klinik transportiert werden. Das schwer verletzte Kind wurde mit notärztlicher Begleitung ebenfalls in eine Spezialklinik transportiert. Weitere Personen waren nicht in Gefahr.

Der Vollbrand der Küche in der betroffenen Wohnung konnte mit einem C-Rohr unter Verwendung von 10 Pressluftatmern gelöscht werden. Das Treppenhaus wurde mit einem Drucklüfter belüftet.

Vorsorglich wurde vor und hinter dem Gebäude jeweils eine Drehleiter zur Personenrettung in Stellung gebracht, diese mussten jedoch nicht eingesetzt werden.

Die Einsatzstelle war um 9:40 Uhr unter Kontrolle und wurde nach Beendigung der feuerwehrtechnischen Maßnahmen gegen 11:30 Uhr an die Polizei übergeben. 

Eingesetzt wurden: 4 LHF, 2 DLK, 2 NEF, 4 RTW, 4 Sonderfahrzeuge, 4 Führungsdienste, 1 LNA und der Pressedienst

Anwesend waren: Polizei, Kriminalpolizei, Energieversorgungsunternehmen, Medienvertretende

Bilder: Berliner Feuerwehr

(dp)

 

Besprechung der Einsatzleitung
Drehleiter in Bereitstellung vor dem Gebäude
Einsatzfahrzeuge an der Einsatzstelle
Ausgebrannte Wohnung im 11. OG