Jugendmarke "Historische Fahrzeuge" vorgestellt

Am Mittwochnachmittag wurden, in Anwesenheit des Landesbranddirektors Dr. Karsten Homrighausen und seines Ständigen Vertreters Karsten Göwecke, Briefmarken der Stiftung Deutsche Jugendmarke e. V. vorgestellt.

Zur Übergabe hätte es keinen besseren Ort geben können, als das Feuerwehrmuseum und die Feuerwache in Tegel, denn: Dort konnten die historischen Fahrzeuge nicht nur auf einer Briefmarke bestaunt werden, sondern sogar im Original.  

Vor dem historischen Fahrzeug TLF 16 W 50 übergab Bettina Hagedorn, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Finanzen, die Jugendmarken gemeinsam mit den Erstdrucken an Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

In ihrer Ansprache betonte Caren Marks die besondere  Rolle der Jugendfeuerwehr in der Nachwuchsgewinnung: „Die Feuerwehr ist Leuchtturm des Engagements, besonders auch für viele junge Menschen. Mit ihren mehr als 270.000 engagierten Jugendlichen gehört die Deutsche Jugendfeuerwehr zu einer der größten Jugendorganisationen Deutschlands. Viele der schon in jungen Jahren Aktiven engagiert sich oft ein Leben lang. Auch deswegen ist das Thema Feuerwehr für die Jugendmarke dieses Jahr ganz besonders treffend gewählt. Zusätzlich gibt es uns auch die Gelegenheit, all die zu würdigen, die mit ihrem unerschrockenen Engagement für uns alle im Einsatz sind, gerade auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie. Wir sagen Danke für ihre Tatkraft, ihren Mut, das Einfühlungsvermögen, für die kleinen und großen Gesten der Mitmenschlichkeit.“
 

„Bei der Jugendfeuerwehr lernen unsere Jüngsten bereits, was uns als Feuerwehr auszeichnet: Engagement, Kameradschaft und Teamgeist“, so der Landesbranddirektor Karsten Homrighausen. Die Motive und das Thema wurden unter vielen Mitbewerbenden von einer Kommission ausgewählt. „Feuerwehrfahrzeuge sind nicht nur ein gutes Motiv, sondern auch ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft“, so Homrighausen weiter.

Auf den Jugendmarken sind das Tragkraftspritzenfahrzeug Volkswagen Typ 2 T1, das Löschgruppenfahrzeug Mercedes Benz L 1113 und das Tanklöschfahrzeug TLF 16 W 50 abgebildet. Die Marken sind vom 6. August bis zum 31. Oktober 2020 an allen Postschaltern sowie bis auf weiteres unter www.jugendmarke.de und bei der Deutschen Post AG, Niederlassung Weiden, erhältlich. Der Erlös der Marken geht an die Stiftung Deutsche Jugendmarke.

Bei der Recherche zu den Hintergründen der einzelnen Fahrzeugmotive unterstützte der Feuerwehrhistoriker der Berliner Feuerwehr Günter Strumpf.

Im Jahr 2026 feiert die Berliner Feuerwehr ihren 175. Geburtstag – vielleicht auch auf einer Briefmarke.  

Motiv Tanklöschfahrzeug TLF16 auf IFA W50 (Wert: 155+55)
Motiv Löschfahrzeug LF16 auf Mercedes Benz L1113 (Wert: 95+45)
Motiv Tragkraftspritzenfahrzeug auf Volkswagen Typ 2 T1 (Wert: 80+40)
Die gestempelten Erstdrucke
Feierliche Veranstaltung im Feuerwehrmuseum
Feierliche Veranstaltung im Feuerwehrmuseum
Thomas Thomer, amtierender Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche JUGENDMARKE e.V., Unterabteilungsleiter
Bettina Hagedorn (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin für Finanzen
LBD Dr. Homrighausen (links) und Bettina Hagedorn
Bettina Hagedorn (links) und Stefan Sträubig, Leiter des Feuerwehrmuseums
Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen
Bettina Hagedorn (links) und Jörn-Hendrik Kuinke, Stellvertretender Bundesjugendleiter der Deutschen Jugendfeuerwehr
Feierliche Veranstaltung im Feuerwehrmuseum