Wortbildmarke Berlin

Brand einer leerstehenden Lagerhalle in Marzahn

Straße: Beilsteiner Straße

Ortsteil: Marzahn

In einer leerstehenden, teilabgerissenen ca. 12.000 m² großen Lager- und Gewerbehalle brannten auf einer Gesamtfläche von ca. 300 m² Autoreifen, Sperrmüll, Bauabfälle und Dämmmaterialen. Die ersteintreffenden Kräfte haben aufgrund der vorgefundenen Lage und einer zu Beginn starken Rauchentwicklung das initiale Alarmierungsstichwort umgehend erhöht. Die Einsatzstelle wurde in die Abschnitte Brandbekämpfung und Logistik/Hygiene/Kontrolle gegliedert. Eine Brandausbreitung auf weitere Teile der Halle fand nicht statt. Die sehr personalintensive Brandbekämpfung erfolgte mit 3 C-Rohren und 28 Atemschutzgeräten. Aufgrund der Brandintensität und der starken Rauch- und Rußbildung nahmen sämtliche Trupps den GW-Hygiene in Anspruch. Im Einsatzverlauf wurden weitere Kräfte zur Ablösung von bereis länger im Einsatz befindlichen Einsatzkräften hinzugezogen. Infolge der Rauchausbreitung in östlicher Richtung, wurden durch den GW-Mess Luft-Messungen in der Umgebung durchgeführt. Außerdem wurden eine Einsatzdrohne eingesetzt um Übersichtsaufnahmen inkl. Wärembildkamera aus der Luft anzufertigen.

Im Einsatz waren auch mehrere Freiwillige Feuerwehren. Zudem wurden vorübergehend Freiwillige Feuerwehren im Stadtgebiet zur Wachbesetzung alarmiert, um den Grundschutz sicherzustellen.

Die Einsatzstelle war um 15:24 Uhr unter Kontrolle. Nachlöscharbeiten dauerten noch bis in den späten Nachmittag an.

Eingesetzt wurden: 12 LHF (inkl. Ablösungen), 3 DLK, 2 RTW, 4 Führungsfahrzeuge, 9 Sonderfahrzeuge, Pressedienst der Berliner Feuerwehr

Anwesend waren: Polizei, Stromversorger, Medienvertretende

Fotos: Berliner Feuerwehr

(tb)

Einsatzstelle
GW Hygiene und AB Brand-Schaum
2 LHF
ELW 2