Brand in Gropiusstadt

Straße: Lipschitzallee

Ortsteil: Gropiusstadt

Am Nachmittag wurde ein Brand in einem mehrgeschossigen Garagenkomplex in Gropiusstadt gemeldet. Da sich heraus stellte, dass mehrere Fahrzeuge in dem 3.000 qm großen und auf 6 Ebenen verteilten Komplex brannten, wurden weitere Kräfte zum Stichwort Brand 6 nachalarmiert.

6 Personen konnten den Garagenkomplex noch vor Eintreffen der ersten Kräfte unverletzt verlassen. 

Es wurden frühzeitig zwei Einsatzabschnitte gebildet. Die Brandbekämpfung gestaltete sich sehr schwierig, da die brennenden Fahrzeuge in einzelnen, verschließbaren Parkboxen innerhalb des Komplexes abgestellt waren. Letzten Endes waren 26 Fahrzeuge und Parkboxen vom Brand betroffen.  

Die Brandbekämpfung erfolgte mit einem B-Rohr und 6 C-Rohren. Des Weiteren wurden 7 Drucklüfter für die Entrauchung des Komplexes eingesetzt. Für den Eigenschutz setzten die Kräfte insgesamt 78 Pressluftatmer ein.

Die Einsatzstelle war um 22:35 Uhr unter Kontrolle und wurde an die Kriminalpolizei übergeben. 

Zur Aufrechterhaltung des Grundschutzes wurden 2 Freiwillige Feuerwehren in den Dienst gerufen. 

Eingesetzt wurden: 17 LHF, 2 DLK, 2 RTW, 13 Sonderfahrzeuge, 5 Führungsdienste und der Pressedienst

Anwesend waren: Polizei, Kriminalpolizei, Energieversorgungsunternehmen, Medienvertretende

Bilder: Feuerwehr-Doku, Berliner Feuerwehr

(dp)

Brand in dem Garagenkomplex
verrauchter Garagenkomplex
Brandbekämpfung im Außenangriff
Einsatzkräfte vor der Einsatzstelle
Einsatzfahrzeuge
Trupps im Bereitstellungsraum
Rüstwagen 3 an der Einsatzstelle