Wortbildmarke Berlin

Brand in Schöneberg

Straße: Lietzenburger Straße
Ortsteil: Schönberg

Mehrere Notrufe erreichten die Feuerwehrleitstelle am späten Abend, mit der Meldung zu einem Wohnungsbrand in einem Hochhaus in der Lietzenburger Straße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte bereits die komplette Wohnung im 10. Obergeschoß des 19-geschossigen Hochhauses.

Der Brand wurde mit 2 C-Rohren unter Verwendung von 8 PA und einem Drucklüfter gelöscht.

Während des Brandes kam es zu einer starken Verrauchung des Brandgeschosses sowie weiterer 3 Geschosse. Viele Menschen verließen selbst über einen Sicherheitstreppenraum das Gebäude. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden 5 Personen durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht, darunter eine Person mit einer Brandfluchthaube. Alle Personen betreute der Rettungsdienst. Ein Transport in ein Krankenhaus war nicht erforderlich. Zur Unterbringung der Mieter wurde in Absprache mit der Polizei ein BVG-Bus angefordert, ein nahe gelegenes Hotel stellte außerdem einen Raum zum Aufenthalt zur Verfügung. Mehrere Wohnungen mussten geöffnet und kontrolliert werden.

Es wurden 3 Einsatzabschnitte gebildet:
- Brandbekämpfung
- Kontrolle / Belüftung
- Medizinische Rettung / Betreuung  

Zur Kontrolle der Fassade und Balkone wurde eine Drohne mit Wärmebildkamera eingesetzt. Mehrere Wohnungen wurden vom Energieversorger stromlos geschaltet.

84 Einsatzkräfte waren 2 Stunden am Ort tätig. Zur Sicherheit wurde die Einsatzstelle in der Nacht noch einmal kontrolliert.

Eingesetzt wurden: 8 LHF, 2 DLK, 3 Führungsdienste, 5 Sonderfahrzeug, 4 RTW, 1 NEF,
1 MTF1-Drohne, Pressedienst der Feuerwehr
Anwesend waren: Energieversorger Strom, Polizei, Medienvertretende.

Bilder: Berliner Feuerwehr

(rde)  

 

Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle
Einsatzstelle